Friede, Freude, Eierkuchen…ach ja, und das 4. Lichtlein brennt

Gerade läuft nebenbei das Tratsch-TV, irgendsoeine Sendung in den Privaten. Interessant, was man so als überlebenswichtig unbedingt wissen soll. Wer mit wem und warum. Uraltdackel heiratet gelderwartende Irgendwer. Na ja, wenn man als Beruf nur Model oder Partygirl ist, was soll man sonst mit sich anfangen, um in die Zukunft zu kommen. Nix für mich, ich geh lieber noch eine Weile arbeiten und nachmittags an die frische Luft, statt in irgendwelche VIP-Lounge (wo man mich sowieso nicht haben würde wollen Smiley mit geöffnetem Mund ).

Das Wetter hier am See – keine Ahnung, denn man sieht ja gar nichts – nur Nebel! Für ein paar Fotos musste es trotzdem reichen. Und wenn ich dann wieder auf den Kalender sehe…nächste Woche ist Weihnachten! Muss ich mich doch noch ranhalten, um die entsprechende Stimmung zu bekommen Smiley mit geöffnetem Mund

Euch jetzt noch schnell einen schönen 4. Advent gewünscht.

IMGP0081IMGP0086IMGP0093IMGP0105

Ein paar Gedanken beim Herumwandern

Alle Medien sind voll mit Problemen – Flüchtlingsströme, politische Veränderungen in einigen Nachbarländern, die einschneidend sein können ( Rechtsruck), soziales (Rente soll nächstes Jahr steigen – aber für spätere Rentner reicht es knapp für Hartz 4 oder 5 oder 6, wenn man 30 Jahre lang nur 2800,—brutto hat – hoch leben die Minijobber, Teilzeitler und immermal Arbeitslosen, sowie Normalgeringverdiener). Dann die ..gida-Aufläufe. Viele, die sich einfach anschließen, weil sie unzufrieden sind oder nach irgendeiner Lösung suchen, die ihnen die aktuelle Politik und die Medien nicht bieten.

Also ganz schön was los.

Wichtig bei allem, das Gehirn einzuschalten und das Denken nicht zu vernachlässigen! Nicht immer nur hinterhertrampeln, wenn ein Leithammel vorangeht. Nicht immer ist das “Einfache” auch das richtige.

Und damit es nicht ganz so anstrengend wird, immer schön Sauerstoff tanken Smiley mit geöffnetem Mund

Ja, der Herbst ist doch bei Sonne auch nicht schlecht… Wanderzeit!

IMGP9678IMGP9688IMGP9709IMGP9753IMGP9660IMGP9697

Tag der Bollerwagen…

Herrentag, Himmelfahrt, Vatertag, wie auch immer, eben ein schöner freier Tag. Da mir das religiöse nicht liegt, habe ich das schöne Wetter genossen. Die Sonne hat es richtig gut gemeint und somit konnte vieles so stattfinden, wie geplant. Zum Beispiel ein s.g. Kunstmarkt. Der findet hier am Bodensee alle Jahre wieder und nacheinander an diversen Orten statt. Ich nutze ihn immer mal zum lockeren Herumschlendern. Kaufen – kein Bedarf an so vielen Staubfängern Zwinkerndes Smiley Ja klar, es gibt schönes Zeug, aber ich trage weder Ketten noch Tücher. Auch mag ich mir keinen Garten zulegen, um klapperndes, drehendes oder spiegelndes Zeug dort abzuparken. Ich schau es mir alles eben einfach an. Schließlich gibt es dort auch welche, die sich echt Mühe gaben und was schönes produzierten oder seltenes. So einen Bürstenbinder, der nach alter Familientradition von der Wurzelbürste bis zum Rasierpinsel noch alles von Hand herstellt. Leider habe ich mal wieder vergessen, den Fotoapparat zu zücken. Dann stellt einer individuelle Füller her – aber wer nutzt noch einen? Von Preisen rede ich lieber nicht. Ist aber leider nicht zu sehen, wie er die Federn anpasst. Schade, denn als ich es mal sah, fand ich es sehr beeindruckend, was so zu beachten ist. Dann gab es noch Stände mit Original…irgendwas, wo bei mir der Eindruck blieb, es ist Massenware.

Von den Bollerwagen sah ich dieses Jahr nichts, auch keine abgefüllten Zeitgenossen. Nachts dann zwar ein paar lautere Heimgänger, aber nichts schlimmes. Und Heute – Regen, Regen, Dauerregen! Smiley mit geöffnetem Mund

Ein paar Fotos habe ich Gestern trotzdem geschossen – mal eher experimentell – einfach draufgehalten, abgedrückt, ohne zu zielen, Kamera über den Kopf gehalten und ins Blaue. Es sollte ja auch nichts besonderes werden, nur ein paar Situationsschnappschüsse….

Alles auf der WieseIMGP7787IMGP7794

Am Ufer die Sonne genießendIMGP7795IMGP7791

Die Wolken machen esIMGP7802

Was dem Einen sein Leid…

…ist dem Anderen sein…Foto. Oder so ähnlich. Nein, jetzt kommt kein Blog zum Thema festgehaltener Schadenfreude. Fotos und vor allem Videos von Situationen, wo vermutlich nur die Zuschauer lachen, die gibt es doch schon millionenfach im Netz. Das funktioniert auch, weil es ja zig “Interessenten” für derartiges gibt. Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden! Zwinkerndes Smiley

Bei mir geht es um etwas anderes – am Bodensee und auch an vielen anderen Gewässern gibt es einen ewigen K(R)ampf zwischen Fischern und Naturschützern. Ursache – es gibt noch andere bitterböse Wesen, die den Fisch haben wollen. KORMORANE! Da kommen dann von der einen Seite Statistiken, wie viel Tonnen Fisch ein solcher Vogel pro Mahlzeit verschlingt. Hochgerechnet auf die Weltpopulation der Kormorane ergibt sich, dass in spätestens 14 Tagen die Weltmeere leer sind. Statistiken machen ja alles möglich.

Die andere Seite hält entsprechend dagegen. Einigung nur per Gesetz, weil irgendwer muss ja mal dazwischen gehen. Dann geht es ungesetzlich weiter – Fallen werden gestellt Tote Vögel zur Abschreckung an Pfähle genagelt. Und und und…Auch nicht die Lösung. Dabei ist es doch eine so einfache Entwicklung. Überall in der Natur gibt es das. Wo viel Futter, dort viele Fresser. Wenn also der Fischer viele Fische aussetzt, muss er damit leben, dass er viele Fresser an den gedeckten Tisch holt. Ist nix mehr da, verschwinden sie auch wieder. Das ist eben NATUR. Auch denke ich, dass die Kormorane erst einmal langsamere, evtl. kränkelnde, leichte Beute holen. Ein wenig bequem sind sie doch auch. Ich kenne riesige Fischteiche, nicht einmal sehr tief, mit vielen Tausenden – und dort ist nicht ein einziger Kormoran zu sehen. Ab und an lassen sich mal Reiher oder ein paar Fischadler zur Mahlzeit sehen. Aber das war es dort schon. Muss doch auch eine Ursache haben.

Egal, ich bin kein Fischer, habe auch seit zig Jahren nicht mehr geangelt. Ich schau mir Fische in der Natur an und esse gern auch mal einen gebratenen. Auch habe ich mehrere “Fischgefängnisse” – Aquarien – in meiner Praxis. Irgendwie beruhigend zuzusehen, wie sie da so…

Und draußen nehme ich mir den Fotoapparat, stapfe durch den Matsch am Bodenseeufer – keine Ahnung woher der stammte – und machte den Versuch in die Nähe einer Kormorankolonie zu kommen. Telezoom macht es möglich, nicht stören, aber ein paar Schnappschüsse bekommen. Auf der einen Seite waren sie neugierig, nicht ängstlich, auf der anderen wahrten sie entsprechende Distanz. Zu Hause merkte ich dann leider erst, dass ich teilweise eine falsche Einstellung genutzt habe – schön verwackelt Smiley mit geöffnetem Mund Bin eben zu faul ein Stativ mitzuschleppen und mache es aus der freien Hand. Und wenn dass Zoom nun mal zu lang ist, dann verwackelt alles im Bild. Strafe muss sein! Smiley mit geöffnetem Mund

IMGP5866IMGP5912IMGP5905IMGP5896IMGP5917

Ab in den Wald!

Der Sommer wollte dieses Jahr nicht so recht Sommer sein. Aber da ich mir doch endlich eine kleine Auszeit gönnen wollte, war mir das Wetter fast egal. Natürlich wäre ich gern mal wieder ins Wasser gehüpft… aber ich mag es da etwas wärmer Zwinkerndes Smiley So blieb es bei einer kleinen Bootstour und Wandern am Wasserrand entlang. Im Gegensatz zu hiesigen Touristenmassenstürmen war es dort im Schlaubetal, östlich von Berlin, sehr schön ruhig. Ausnahmen bildeten gebückte Gestalten im Wald. An den Körben war schnell deren Absicht erkennbar – Pilze Schneckesammeln. Und von denen gab es übergenug. Aber ich selbst bin da sehr wählerisch Smiley mit geöffnetem Mund Nicht alles kommt bei mir in die Pfanne. Doch so ein paar leckere Parasolpilze, knackige junge Birkenpilze oder auch Pfifferlinge, nur wenig Würzen und etwas Brot dazu. Das schmeckt schon. Die anderen Pilze dienten mir einfach nur als FotovorlageKamera

Im Gegensatz zum hiesigen Süden gab es dort schönen dichten Wald, ursprünglich, auch krumme Bäume, wenig menschlicher Einfluss, einfach Natur. Und damit auch noch Tiere. Von denen habe ich leider wenige fotografieren können, irgendwie stimmte das Licht nicht, zu dunkel.

IMGP4719IMGP4720IMGP4748IMGP4828IMGP4750IMGP4757IMGP4933IMGP4953IMGP4940IMGP4956IMGP4947IMGP4991IMGP4992IMGP4995IMGP5019IMGP4970IMGP4949IMGP4952IMGP4763IMGP4935

Affige Zeiten

Im TV Fußball – auf den Straßen wenig los – das Wetter heute mal so, mal so – aber ein wenig Risikobewusstsein musste sein. Also rein ins Auto und Richtung Salem. Den Affen einen Besuch abstatten. Ist schon komisch, da wohne ich schon so viele Jahre im Süden und habe es noch nicht geschafft die paar Kilometer zum Affenberg nach Salem zu fahren Smiley mit geöffnetem Mund 

Da anfangs alles so schön sonnig und sehr warm war, dachte ich mir, dass die meisten Leute Richtung Badestrände unterwegs wären. Irrtum! Alle Parkplätze – obwohl sehr reichlich vorhanden – waren eng belegt. Aber wo ein Wille ist, ist auch eine Lücke!

Und somit konnte ich endlich wieder einmal ein paar Fotos schießen. Die Anlage selbst ist nicht zu groß, aber gepflegt und abwechslungsreich. Gleich am Eingang viele Storchennester – und alle sehr gut belegt. Dann geht es an einem schönen Teich entlang – Enten und Karpfen füttern ist dort angesagt – weiter zu den Affen.

Für diese erhält man kostenlos Futter und das wissen die Affen. Sie sitzen gleich ab Eingang des Geheges auf den Abgrenzungen und nehmen sehr gnädigt von den Menschlein die gereichten Speisen Smiley mit geöffnetem Mund Ein doch recht unterhaltsamer Anblick. Mensch freut sich und Affe tut einen auf gelangweilt.

Was mir sehr gefallen hat, dass die Affen sich frei bewegen können und viel Fläche haben.

Obwohl sehr viele Menschen da waren, verliefen sie sich doch recht angenehm und es war nie zu voll.

Volle Auslastung…IMGP3959

Ab zum Wasser…IMGP3976

Schnell! Es gibt gleich Futter!IMGP3974

Was gibt es heute?IMGP4074

Da würden Angler stauen, einige hatten ordentlich Pfunde drauf…IMGP3979

Soll ich jetzt schon wach werden?IMGP3988

Ok, ich nehme wasIMGP3993

 

Ganz in Familie – immer schön lernenIMGP4017

Kosmetik ist auch was feinesIMGP4020IMGP4031

mein Platz!!!IMGP4025

Damwild gibt es auch nochIMGP4047

Und, wie wars?IMGP4058

Wochenendblogschreibzeit

Wochenende, Zeit sich auch einmal wieder ein klitzekleinwenig um den Blog zu kümmern. Themen? Olympia? Sich den westlichen Medien anschließen und ordentlich auf den bösen Putin schimpfen – schließlich hat der sich doch einen Stadienkomplex gebaut – sorry bauen lassen! So etwas ginge hier bei uns gar nicht. Nein, nein! Wir konzentrieren unsere “Projekte” im ganzen Land und schmeißen das Geld nicht so konzentriert herum. Man könnte ja in Hamburg anfangen, dann Berlin, dann … ach da gibt es doch einiges. Sollten also selbst nicht immer nur auf den Putin schimpfen, haben selbst einiges im Keller. Mit der Umwelt halten wir es doch auch nicht immer so – und politisch. Ahäm…also da sind wir doch viiiel demokratischer!Wir wählen schließlich immer unsere Politiker und erst dann dürfen sie machen, was sie wollen Zwinkerndes Smiley

Habe mir trotzdem Gestern ein wenig von der Eröffnungsfeier im ZDF angesehen und mich gewundert, dass der Reporter sich immer wieder bemühte etwas zu “kritisieren” – war nicht genug positives dabei? Natürlich war es eine Show! Aber doch auch gar keine so schlechte. Und wenn es mal kleine Pannen gibt, dann muss man doch nicht immer und immer wieder nur auf diese zeigen.  Traurig für die Sportler finde ICH, dass sich einige Staatsoberhäupter nicht blicken ließen. Wollen die damit Putin strafen??? Erwischt haben sie damit eher die eigenen Sportler. Ein amerikanischer Sportler sagte dazu, dass die Politik mal außen vor bleiben sollte, man hier ein Parkett finde, welches Kennenlernen und Austausch ermögliche – für ALLE, die es wollen. Ganz, ganz früher war die Olympiade eine Zeit, wo sogar Kriege pausierten. Das haben einige wohl vergessen. Schade! Na ja, unsere Staatsoberster kann gut predigen – kommt mir bei seinen Reden zumindest immer so vor – nur sollte er doch auch ein wenig in der Realität verbleiben und reale Chancen nutzen. Konfrontation und Provokation dient keinen, Verständigung und Kennenlernen anderer Lebensweisen und Standpunkte schon.

Jetzt sind erst einmal die ersten Rekorde da – meiste Länder und höchste Teilnehmerzahl. Ist doch was. Der Rest ergibt sich schon noch – wer wird Sieger, wer war nur Teilnehmer. Ich finde es toll, dass es noch Sportler gibt, denen die Teilnahme wichtiger ist, als eine Medaille. Schließlich wissen sie, dass sie auf vordere Plätze so gar keine Chance haben – siehe Jamaikas Bob. Aber die werde ich mir sicher ansehen.

Ansonsten – schönes Wetter! Da geht man raus. Heute Wasserburg – und voll erwischt. Der Ort wurde gerade abgeriegelt. Fasnetumzug! Und ich wollte doch nur an den See, Fotos schießen. Hab aber doch noch einen freien Weg gefunden und das kam dann dabei heraus…

IMGP2062IMGP2040IMGP2054

Die Fischer schimpfen gerade wieder mächtig, denn der See ist zu sauber – kein Futter für die Fische. Man kann es eben nicht jedem …IMGP2057

Badegäste und Boote zur Zeit keine da…IMGP2072

Wo ist das Wasser?!IMGP2052

Man sieht, zur Zeit kaum Touristen…IMGP2079