Urlaub? Wetter! Na ja!

Urlaub sollte sein, schon der Erholung wegen. Aber als nicht angestellter immer schwierig, denn dann nix Verdienst Winking smile So nutzt man eben Zeiten, wo wenig los ist. Somit muss man auch kurzfristiger planen und das kann schon abenteuerlich sein. Ist aber auch gut gegen Stress, denn für den hat man auch keine Zeit Open-mouthed smile

Internet machts möglich – schnell eine Gegend und Unterkunft gesucht und los ging es auch schon. Rein ins Nachbarland, nach Montafon. Wettermäßig hatte ich fast Glück, denn nach Temperaturen über 35 Grad beim Arbeiten, kamen jetzt fast 20 Grad weniger. Da die Schulferien auch bei einigen Ländern beendet waren, sind die meisten Touristen schon abgezogen.

Da mein “Urlaub” auch nur für 4 Tage reichte, engte sich das Programm auf das nötigste ein. Frische Luft, Bewegung und ein wenig Fotografieren. Die Landschaft ist anstrengend, weil man ja auf hundert Meter auch schon mal locker 20 Höhenmeter überwindet. Und als nicht trainierte Bergziege kam ich ganz schön an Grenzen. Vorteil – Pausen nutzt man einfach für Rundblicke und Co.

DSCF2359ganze Etage für wenig Geld

mit Blick auf SchrunsDSCF2365DSCF2383DSCF2421DSCF2436DSCF2460Pause! Zum Glück etwas Essbares und kühle Getränke – zu recht normalen Preisen

DSCF2465DSCF2481Toller Wanderweg und immer weiter hoch

DSCF2503DSCF2520langsam für den Rückweg bereit machen, da zieht etwas hoch

DSCF2528was keucht der so?

Ab in den Wald!

Der Sommer wollte dieses Jahr nicht so recht Sommer sein. Aber da ich mir doch endlich eine kleine Auszeit gönnen wollte, war mir das Wetter fast egal. Natürlich wäre ich gern mal wieder ins Wasser gehüpft… aber ich mag es da etwas wärmer Zwinkerndes Smiley So blieb es bei einer kleinen Bootstour und Wandern am Wasserrand entlang. Im Gegensatz zu hiesigen Touristenmassenstürmen war es dort im Schlaubetal, östlich von Berlin, sehr schön ruhig. Ausnahmen bildeten gebückte Gestalten im Wald. An den Körben war schnell deren Absicht erkennbar – Pilze Schneckesammeln. Und von denen gab es übergenug. Aber ich selbst bin da sehr wählerisch Smiley mit geöffnetem Mund Nicht alles kommt bei mir in die Pfanne. Doch so ein paar leckere Parasolpilze, knackige junge Birkenpilze oder auch Pfifferlinge, nur wenig Würzen und etwas Brot dazu. Das schmeckt schon. Die anderen Pilze dienten mir einfach nur als FotovorlageKamera

Im Gegensatz zum hiesigen Süden gab es dort schönen dichten Wald, ursprünglich, auch krumme Bäume, wenig menschlicher Einfluss, einfach Natur. Und damit auch noch Tiere. Von denen habe ich leider wenige fotografieren können, irgendwie stimmte das Licht nicht, zu dunkel.

IMGP4719IMGP4720IMGP4748IMGP4828IMGP4750IMGP4757IMGP4933IMGP4953IMGP4940IMGP4956IMGP4947IMGP4991IMGP4992IMGP4995IMGP5019IMGP4970IMGP4949IMGP4952IMGP4763IMGP4935

Matschegrau und Wochenende – ab nach Lindau

Wie kann es auch anders sein, nicht so wie im alten Schlager “Wochenend und Sonnenschein…” Es ist wieder einmal matschegrauer Himmel und Wolken, die nicht wissen, ob sie nur so aussehen, oder wollen sie es gleich regnen lassen. Und so ganz nebenbei eben Wochenende. Aber Frischluft muss sein, also Kamera packen und los.

Gleich um die Ecke liegt Lindau. Da kann man nette Motive auch bei solchem Wetter finden. Und auch, wenn es nur Gebäudeansichten werden und ein wenig Weitblick über den Bodensee. Solche Lichtverhältnisse, ständig wechselnd, weil ab und an ein Wolkenloch da ist, reizen einen doch.

Lindau an sich ist größer als nur die Insel – die zieht Besucher mehr an, als die “normale” Stadt Lindau. Durch diese muss man erst einmal durch. Für Fremde eine kleine Herausforderung – eine Verkehrsführung, die schon fast einmalig scheint. Viele kleine Kreisverkehre, wo man sich im Berufsverkehr artig lange anstellen darf. Spurwechsel, die einen schnell irritieren, weil irgendwie etwas unlogisch vorgegeben. Und am besten ein großer Kreisverkehr vor einem Einkaufszentrum, wo man auf keine Regeln achten darf, sonst steht man dort ewig. Einfach rein und versuchen nicht zu crashen!

Aber wer dann über die Brücke zur Insel kam, kann sich gemütlich nach einem Parkplatz umsehen – es gibt da einige, aber auch die sind meist überfüllt. Und da bewirtschaftet, macht der Betreiber mit minimalem Aufwand das ganze Jahr über gut Kasse.

Egal, jetzt gehts rein in die Gassen und anschließend an den Hafen. Wer mag und nicht gerade die Winterruhephase erwischt Zwinkerndes Smiley kann sich auch in die zahlreichen gastronomischen Einrichtungen verkrümeln. Von denen gibt es neben stinknormalen Abfütterungsstellen auch nette kleine, meist in den Nebengassen, kultige Clubs und dort sollte man ruhig mal rein. Aktuell aber eher weniger erfolgreich – Winterpause!

Hier gibt es jedes Jahr tolle Ausstellungen – der Betreiber scheint super Kontakte zu besitzen – Matisse ist für dieses Jahr geplant, Picasso, Miró, Chagall waren schon da – im Stadtmuseum…IMGP2080

Kirchen dürfen natürlich nicht fehlen…

IMGP2082IMGP2084

Jetzt erst einmal rein in die Gassen…

IMGP2130IMGP2132IMGP2135IMGP2134IMGP2136IMGP2127

Ein Rathaus darf natürlich nicht fehlen…

IMGP2133IMGP2122IMGP2118IMGP2121

Und dann noch in den Hafen…

 

IMGP2108IMGP2111IMGP2113IMGP2112IMGP2114

mit Blick über den See…IMGP2102

…und Richtung Österreich/ BregenzIMGP2107

Und danach geht es langsam wieder retour, nach einem kleinen Rückblick in die Gassen…

IMGP2138Hier bekommt der “Blick über die Dächer” eine ganz andere Dimension Zwinkerndes Smiley

Brasilien–Fußball–und wie ist es noch so?!

Gestern war nun wieder einmal der “große” Fußball in den Medien präsent – Auslosung der Mannschaften, welche im nächsten Jahr im Fußballzirkus gegeneinander antreten dürfen. Wird sicher eine ganz große Show. Na ja, wer es eben mag soll eben. Ich bin ein bekennender Nichtfußballfan Smiley mit geöffnetem Mund  Wenn es nach mir ginge, dann sollte man den kleinen Vorortfußball ruhig fördernd unterstützen, aber dem “großen” Fußballzirkus nicht die Millionen hinterher werfen. Aber das ist meine Einstellung – muss nicht die anderer sein!

Damit mein Blog nicht einschläft und es nicht ganz so langweilig wird, eben heute ein wenig Brasilien … aber eine ganz andere Seite Zwinkerndes Smiley

Ich meide gern die Glitzerwelt, gehe lieber ins Normale. Sehe dann auch Bereiche, die man allgegenwärtig und öfter findet. Es ist nicht negativ, es soll nicht herabwürdigen oder schlecht machen. Es soll nur zeigen. Schmunzeln ist ausdrücklich erlaubt!

Als ich in Brasilien unterwegs war, da sah ich immer wieder Technik, die zum Staunen (und teilweise Fürchten) führte…

DSCF7986so bekommt man überall die Fußballergebnisse unter die Leute Zwinkerndes Smiley

DSCF8946klimatisch gesehen optimal…Aussicht – na ja, nicht unbedingt mit Meerblick und so. Ein gutes Hotel, preisgünstig und Frühstück sehr reichlich, vielseitig und ohne Extrapreis.

DSCF8974DSCF8972etwas eng – aber sauber und wenn man sowieso lieber unterwegs ist, zum Schlafen reicht es immer. Aber…

DSCF8971IMGP4256…zum Duschen muss man sich schon etwas überwinden. Mit ein wenig Glück, sind leichte Stromstöße inklusive. An diese Bastelei kann ich mich immer schlecht gewöhnen. Aber so wird dort eben das warme Wasser erzeugt.

DSCF9498ein Blick auf ein Frühstücksbuffet – fast immer sehr liebevoll und vor allem reichlich. Hat nicht alles auf ein Bild gereicht und war für NUR 4 Leutchen gedacht. Kaffee, Tee, Milch und Säfte (frisch!) sowie diverses Obst kommt noch dazu.

IMGP4258keine Ahnung, wer hier zu schwer war, aber mit etwas handwerklichem Geschick hält es noch eine Weile Zwinkerndes Smiley

Bitte nicht vergessen, Brasilien ist ein riesiges Land! Deshalb wird es überall auch anders sein. Und man gibt sich immer Mühe (zumindest fast immer!), dass es den Gästen gut geht. Man kann und wird viel erleben, wenn man es will. Man kann etwas erleben, was man eigentlich nicht wollte – wenn riesige Schaben zum Beispiel sofort als Begrüßungskomitee über den Tisch wandern…und das in einem Hotel mit Namen Presidente. Es kann auch schon mal vorkommen, dass eine tolle Regendusche den Strom im Ort ausschaltet und man bei Kerzenlicht im Restaurant sitzt und neugierig ist, wie die dann das Abendessen bereiten…

DSCF9625…aber mit der Technik braucht man auch keinen Strom Smiley mit geöffnetem Mund und das Essen war super!!!

Allen, die sich Brasilien live widmen wünsche ich viel Spaß und tolle Erlebnisse…auch außerhalb des Fußballs

Nacht – Mücken – Feuer frei!

P7270033

Überall schwül warm, heiß! Nach der “Regenzeit” ist jetzt Brutzeit für die Mücken…na ja, müssen wir auch durch. Trotz allem kann man bzw. sollte man jetzt auch die nächtlichen Aktionen nutzen. Überall am Bodensee ist gerade extrem viel los. Der Sommer ist eben viel zu kurz und die Touristen müssen gemolken werden Zwinkerndes Smiley  Man darf wirklich nicht anfangen Preise zu vergleichen, denn da wird einem ganz anders. Verdoppelt und mehr. Was früher dem Spaß diente und Eintrittsfrei war, ist heute ganz schön teuer. Gestern konnte ich nicht einmal nur so am Ufer spazieren gehen, denn schon standen dort Barrieren und Kassierer … weil doch in ein paar Stunden etwas abging. Na ja.

Abends bin ich dann auch los. Nicht zum Mücken füttern, denn die sammelten sich im dicken Pulk um die Laternen, sondern um mir ein Feuerwerk anzusehen. Es reizt immer wieder, wenn man als Hobby die Fotografie hat, sich daran zu versuchen.

Bei Titeln von Rammstein, den Toten Hosen und anderen schafften die Feuerwerker oder wie sich diese Pyromanen nennen Zwinkerndes Smiley eine schöne Aktion an den Himmel zu zaubern. Man durfte nur nicht im Hinterkopf behalten, dass anschließend das große Rammeln auf den Straßen folgte. Schließlich sind die Gäste mit vielen Autos angereist, die nun alle freien Stellen in Haupt- Nebenstraßen und auf allen verfügbaren anderen Stellflächen belegten.

Es war trotzdem schön…

P7270080

P7270010

P7270146P7270185

Weil es heute schön warm wird…

…kommt wieder einmal ein Beitrag aus dem Urlaubermilieu…ein Reiserückblick mit Sonnenbezug eben. Viele kennen von ihren Reisen an Meer, Strand, auf die Inseln diese voll gestellten Strände. Überall Liegestühle, Sonnenschirme, Platzeinweiser und… wenig Ruhe. Das sind Sachen, denen ich nicht unbedingt Urlaubsstimmung zuschreibe (ist meine persönliche Meinung! 😉 ). Aber die dort Anwesenden scheinen es eben anders zu sehen.

Brasilien hat das Glück eine schön lange Küste zu haben. Einziger Nachteil – man sieht einen sehr schönen Sonnenaufgang, aber … der Sonnenuntergang ist immer nur über dem Land 😉 Es gibt wunderschöne Strände, teilweise fast menschenleer, feiner, heller Sand. Aber inzwischen sind auch in Brasilien die Sünden der Alten Welt eingetroffen – Bettenburgen, Wolkenkratzer in unmittelbarer Strandnähe. Schade! Doch andererseits kann der potentielle Urlauber nun zwischen diesen Strandtypen wählen – Ruhe oder Action. Getränke im Rucksack mitnehmen oder Strandservice all inclusive.

Ich zeige euch jetzt von beiden Seiten ein wenig…

IMGP4829 Stammgast 😉

 

IMGP4842 der Weg zum Strand

IMGP4846 Strandpanorama

IMGP4851 IMGP4874 man zeigt sich

IMGP4860 ja, Sonnenschutz ist wichtig 😉

IMGP4838 Alle an den Strand!!!

Aber ein “paar” Kilometer weiter ist es ruhiger. Nur kleine Häuser hinter den Dünen und trotz allem “Strandservice”…

IMGP4884 nur keine Hektik, sie beißen so oder so (nicht)

IMGP4958

IMGP4963 nichts anzuziehen oder das falsche eingepackt? Kein Problem!

IMGP5201

IMGP5229 nicht aufdringlich, aber präsent – Strandservice – Eis und Getränke

IMGP5232 reservieren für den Sonnenaufgang! 😉

IMGP5325

Also entscheidet euch, wo soll es sein – hin kommt man schnell 😉

Grins nicht so!

IMGP3983 …könnte man sagen, wenn man ihr ins Antlitz schaut. Diese Schildkröten konnte ich mir im Pantanal ansehen. Sogar in Aktion – Männlein auf Weiblein – ihr glaubt gar nicht, was die dann für Geräusche machen — wie in manchen Schlafzimmern, wenn es anstrengend wird 😉 Und Ausdauer haben die … IMGP4104 IMGP3980

Eine nach der anderen kamen aus dem Busch und schienen zu denken, dass es jetzt gleich etwas zu futtern gibt. Ich wusste gar nicht, dass es in Brasilien so große Landschildkröten gibt. Wasserschildkröten habe ich dort ja schon einmal gesehen, aber keine Landschildkröten. Interessant!

Jetzt noch eine “Quiz”frage: Kennt ihr diese Blüte?! 😉

IMGP3081