Urlaub? Wetter! Na ja!

Urlaub sollte sein, schon der Erholung wegen. Aber als nicht angestellter immer schwierig, denn dann nix Verdienst Winking smile So nutzt man eben Zeiten, wo wenig los ist. Somit muss man auch kurzfristiger planen und das kann schon abenteuerlich sein. Ist aber auch gut gegen Stress, denn für den hat man auch keine Zeit Open-mouthed smile

Internet machts möglich – schnell eine Gegend und Unterkunft gesucht und los ging es auch schon. Rein ins Nachbarland, nach Montafon. Wettermäßig hatte ich fast Glück, denn nach Temperaturen über 35 Grad beim Arbeiten, kamen jetzt fast 20 Grad weniger. Da die Schulferien auch bei einigen Ländern beendet waren, sind die meisten Touristen schon abgezogen.

Da mein “Urlaub” auch nur für 4 Tage reichte, engte sich das Programm auf das nötigste ein. Frische Luft, Bewegung und ein wenig Fotografieren. Die Landschaft ist anstrengend, weil man ja auf hundert Meter auch schon mal locker 20 Höhenmeter überwindet. Und als nicht trainierte Bergziege kam ich ganz schön an Grenzen. Vorteil – Pausen nutzt man einfach für Rundblicke und Co.

DSCF2359ganze Etage für wenig Geld

mit Blick auf SchrunsDSCF2365DSCF2383DSCF2421DSCF2436DSCF2460Pause! Zum Glück etwas Essbares und kühle Getränke – zu recht normalen Preisen

DSCF2465DSCF2481Toller Wanderweg und immer weiter hoch

DSCF2503DSCF2520langsam für den Rückweg bereit machen, da zieht etwas hoch

DSCF2528was keucht der so?

Ruhe muss sein…

… wenn man sich schon einmal Freizeit gönnt. Da es hier am Bodensee zu sommerlichen Zeiten nicht gerade ruhig zugeht, muss man schon ein wenig suchen, bis man eine ruhige Ecke findet. Früher ist man einfach Spazieren gegangen. Heute springt man nur noch zur Seite, weil eine eBike-Gruppe an einem vorbeidüst. An Wochenende scheint dann noch die weitere Umgebung nach hier verlagert zu werden… da kommen dann diverse Boote auf Hängern angekarrt, um evtl. eine Runde zu drehen oder nur an einer Stelle zu lagern. Man will doch zeigen, dass man etwas hat. naja, wer es nötig hat, soll eben. Früher hatten die die größten Autos, die … Winking smile

Ich habe trotzdem eine ruhige Ecke gefunden und konnte auch wieder ein paar Fotos schießen…

DSCF0521DSCF0524DSCF0601DSCF0541DSCF0526

Bald ist…

…Ostern oder so. Wetter war bzw. ist schön. IMGP2609

Zeit etwas zu unternehmen. Also raus und mal wieder ein paar Bilder geschossen. Nur so und ohne besonderen Tiefgang (wie immer Zwinkerndes Smiley )

(Fotos entstanden im Wildpark in Wildpoldsweiler)

IMGP2596Kennen wir uns?

Schaffe ich es noch als Osterlamm?IMGP2632

Wenn ich dann groß bin, bin ICH das schwarze Schaf!IMGP2612

Wie, wer, wo, was ist los?IMGP2617

Schau mir in die Augen!

Da es seit längerem nur noch kurze Pausen zwischen dem Dauerregen zu geben scheint, kommt man kaum dazu ein paar neue Fotos zu schießen. Auch am letzten Wochenende war es eher ein solches “mal schnell zwischendurch Fotografieren”. Trotz allem braucht der Mensch ein wenig frische Luft und so kam mir die Ide, ein paar Portraitfotos zu schießen. Aber um nicht so viele Verträge mit diversen (sowieso nicht vorhandenen) Models abzuschließen, nahm ich mir eben jene, die weder Lesen noch Schreiben beherrschen Zwinkerndes Smiley

Mit einem Tele klappen auch nette Großaufnahmen, ohne dass sie mir zu schnell entfleuchten.

Also her mit dem Rüssel…IMGP0633IMGP0627IMGP0628IMGP0644IMGP0647IMGP0693IMGP0677

Schön, dass es noch solche offenen Anlagen und Wiesen gibt und man nicht nur auf Zoo und Co. angewiesen ist.

Friede, Freude, Eierkuchen…ach ja, und das 4. Lichtlein brennt

Gerade läuft nebenbei das Tratsch-TV, irgendsoeine Sendung in den Privaten. Interessant, was man so als überlebenswichtig unbedingt wissen soll. Wer mit wem und warum. Uraltdackel heiratet gelderwartende Irgendwer. Na ja, wenn man als Beruf nur Model oder Partygirl ist, was soll man sonst mit sich anfangen, um in die Zukunft zu kommen. Nix für mich, ich geh lieber noch eine Weile arbeiten und nachmittags an die frische Luft, statt in irgendwelche VIP-Lounge (wo man mich sowieso nicht haben würde wollen Smiley mit geöffnetem Mund ).

Das Wetter hier am See – keine Ahnung, denn man sieht ja gar nichts – nur Nebel! Für ein paar Fotos musste es trotzdem reichen. Und wenn ich dann wieder auf den Kalender sehe…nächste Woche ist Weihnachten! Muss ich mich doch noch ranhalten, um die entsprechende Stimmung zu bekommen Smiley mit geöffnetem Mund

Euch jetzt noch schnell einen schönen 4. Advent gewünscht.

IMGP0081IMGP0086IMGP0093IMGP0105

Ein paar Gedanken beim Herumwandern

Alle Medien sind voll mit Problemen – Flüchtlingsströme, politische Veränderungen in einigen Nachbarländern, die einschneidend sein können ( Rechtsruck), soziales (Rente soll nächstes Jahr steigen – aber für spätere Rentner reicht es knapp für Hartz 4 oder 5 oder 6, wenn man 30 Jahre lang nur 2800,—brutto hat – hoch leben die Minijobber, Teilzeitler und immermal Arbeitslosen, sowie Normalgeringverdiener). Dann die ..gida-Aufläufe. Viele, die sich einfach anschließen, weil sie unzufrieden sind oder nach irgendeiner Lösung suchen, die ihnen die aktuelle Politik und die Medien nicht bieten.

Also ganz schön was los.

Wichtig bei allem, das Gehirn einzuschalten und das Denken nicht zu vernachlässigen! Nicht immer nur hinterhertrampeln, wenn ein Leithammel vorangeht. Nicht immer ist das “Einfache” auch das richtige.

Und damit es nicht ganz so anstrengend wird, immer schön Sauerstoff tanken Smiley mit geöffnetem Mund

Ja, der Herbst ist doch bei Sonne auch nicht schlecht… Wanderzeit!

IMGP9678IMGP9688IMGP9709IMGP9753IMGP9660IMGP9697

Überall was los, aber trotzdem nichts los

Wochenende und Sonnenschein – schön wär´s. Eher Wochenende und Dauerregen. Die Balkonblumen sind eher Aquarienkästen. Von Sonne weit und breit seit Tagen nichts oder zumindest fast nichts zu sehen. Das ist schon blöd, denn jetzt ist überall rund um den Bodensee so viel los…oder eben auch nicht. Eigentlich wollte ich wieder einmal zu so einem Mittelalterspektakel. Schon wegen der Fotografiererei – doch bei Dauerregen wenig spaßig. Wäsche waschen – fast sinnlos, denn die sollte auch irgendwann trocken sein. Lange schlafen – nicht, wenn man Frühaufsteher ist. Und der Blick aus dem Fenster zeigt, es wird sich heute wohl nicht ändern. Durchgängig grauer Himmel, Dauerregen, kühl. Es ist schon komisch, der Norden trocknet aus und der Süden säuft ab. Anfang der Woche über 80 Liter auf den Quadratmeter hier und im TV Bilder vom ausgetrockneten Rheinufer und den vertrockneten Pflanzen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Jetzt bin ich schon gespannt, wenn die hiesigen Bauern anfangen zu jammern, weil ihre Ernte wegschwimmt oder schimmelt. Zur Zeit sollten die Erdbeeren und langsam die ersten Kirschen kommen. Man merkt fast nichts davon. Jaja, über´s Wetter kann man schön jammern Zwinkerndes Smiley

Aber so komme ich wenigstens mal wieder dazu, ein klitzekleinwenig meinen Blog zu erweitern Smiley mit geöffnetem Mund 

Vor Tagen war ich noch unterwegs und suchte nach der Irisblüte – hier in einigen Ecken ansässig und geschützt. Allerdings sah man wenig davon, da das Gras sehr hoch war. In anderen Jahren sind die Wiesen voll davon und es sieht recht interessant aus. Aber ein paar Pflanzen bekam ich trotzdem vor die Linse – Betreten der Wiesen verboten! – und ein wenig anderes Getier auch. Nebenbei wunderte ich mich wieder einmal über die naturliebenden Radfahrer, welche kilometerfressend an mir vorbeirauschten. Bekommen die überhaupt etwas mit?! Ganz frei nach Goethe – solch ein Gebimmel will ich hören…

IMGP7844IMGP7825IMGP7826IMGP7845IMGP7854IMGP7862IMGP7866IMGP7896IMGP7875IMGP7892IMGP7920