Auch Große dürfen mal spielen…

Warum denn immer nur die Kleinen? Auch die Großen wollen mal. Was macht man, wenn man ein paar freie Tage hat, man weiß, dass es überall ziemlich voll sein wird, weil…Pfingsten ist? Das Wetter war unbestimmt, könnte Sonne werden, aber auch Gewitter  werden. Aber irgendwas will man tun, nicht nur in der warmen Stube sitzen und warten, dass die freien Tage vorbei sind und endlich wieder Arbeit angesagt ist. Also rein ins Auto, rüber auf die andere Seeseite und ins Conny Land – ein Vergnügungspark in der Schweiz.

Zum Glück gab es dort neben vielen Geräten für die ganz Kleinen auch etwas für Größere Zwinkerndes Smiley Achterbahn, ein 4D-Simulator, Wildwasserbahn, ein Hochseilgarten zum Klettern usw. Eben ein bisschen was zum Herumtoben Smiley mit geöffnetem Mund

Gedanken machte ich mir morgens nur, welchen Fotoapparat nehme ich? Der Kleine war am besten, weil man da wenig schleppen musste. Und Superfotos sollten es sowieso nicht werden.

So früh war fast nichts los auf der FähreSAM_0487SAM_0489

Ankunft in RomanshornSAM_0493

Noch ist es ruhig im Conny LandSAM_0635

KletterparkSAM_0507

ein bisschen Zirkus gibt es auchSAM_0587SAM_0584

erst senkrecht hoch…dann ab die Post und rückwärts zurückSAM_0598SAM_0638

zum Abschluss für die Rückfahrt ordentlich Regen Smiley mit geöffnetem MundSAM_0658

Tag der Bollerwagen…

Herrentag, Himmelfahrt, Vatertag, wie auch immer, eben ein schöner freier Tag. Da mir das religiöse nicht liegt, habe ich das schöne Wetter genossen. Die Sonne hat es richtig gut gemeint und somit konnte vieles so stattfinden, wie geplant. Zum Beispiel ein s.g. Kunstmarkt. Der findet hier am Bodensee alle Jahre wieder und nacheinander an diversen Orten statt. Ich nutze ihn immer mal zum lockeren Herumschlendern. Kaufen – kein Bedarf an so vielen Staubfängern Zwinkerndes Smiley Ja klar, es gibt schönes Zeug, aber ich trage weder Ketten noch Tücher. Auch mag ich mir keinen Garten zulegen, um klapperndes, drehendes oder spiegelndes Zeug dort abzuparken. Ich schau es mir alles eben einfach an. Schließlich gibt es dort auch welche, die sich echt Mühe gaben und was schönes produzierten oder seltenes. So einen Bürstenbinder, der nach alter Familientradition von der Wurzelbürste bis zum Rasierpinsel noch alles von Hand herstellt. Leider habe ich mal wieder vergessen, den Fotoapparat zu zücken. Dann stellt einer individuelle Füller her – aber wer nutzt noch einen? Von Preisen rede ich lieber nicht. Ist aber leider nicht zu sehen, wie er die Federn anpasst. Schade, denn als ich es mal sah, fand ich es sehr beeindruckend, was so zu beachten ist. Dann gab es noch Stände mit Original…irgendwas, wo bei mir der Eindruck blieb, es ist Massenware.

Von den Bollerwagen sah ich dieses Jahr nichts, auch keine abgefüllten Zeitgenossen. Nachts dann zwar ein paar lautere Heimgänger, aber nichts schlimmes. Und Heute – Regen, Regen, Dauerregen! Smiley mit geöffnetem Mund

Ein paar Fotos habe ich Gestern trotzdem geschossen – mal eher experimentell – einfach draufgehalten, abgedrückt, ohne zu zielen, Kamera über den Kopf gehalten und ins Blaue. Es sollte ja auch nichts besonderes werden, nur ein paar Situationsschnappschüsse….

Alles auf der WieseIMGP7787IMGP7794

Am Ufer die Sonne genießendIMGP7795IMGP7791

Die Wolken machen esIMGP7802