Narren sind los…

…und nicht nur in der Politik. Bevor ich zum eigentlichen Blog komme, muss ich einen Gedankengang ins Netz stellen. Vielleicht hat ja jemand DIE Antwort.

In Deutschland, Frankreich und in arabischen und afrikanischen Ländern sind derzeit viele Menschen auf der Straße und demonstrieren für oder gegen. Je nach vertretener Glaubensrichtung. Die Karikaturen, als “Auslöser”, sind meiner Meinung nach nur der Tropfen fürs Überlaufen gewesen. Eher sind es die gravierenden Unterschiede von in Nachbarschaft lebenden Kulturen, Unverständnis für den Anderen, soziale Gräben. NUR warum wird seitens vieler Oberoffizieller nicht versucht Verständnis zu wecken, zu Deeskalieren? Warum nutzen Medien nicht ihre Macht und ihren überregionalen Einfluss, um zur Bildung und Aufklärung beizutragen?

Man weiß, dass dortige Glaubensprinzipien bildliche Darstellungen von Mohamed nicht zugelassen, weil es als Angriff o.ä. gesehen wird. Warum muss man genau jetzt, nachdem es zu dieser Mordtat in Frankreich kam, noch einmal nachlegen? Das Ergebnis waren Massenausschreitungen und gewalttätige Proteste im afrikanisch-arabischen Raum. Das war doch vorhersehbar. Wenn ich einen Nachbarn habe, der meine Musik nicht mag, dann stelle ich sie doch auch nicht extra lauter.

Was mich auch verwundert, dass ein Blatt, mit einer so geringen Auflage, welches fast in die Insolvenz gerutscht ist, jetzt eine Mehrmillionenauflage stemmen kann. Kaum einer hat es vorher gewollt bzw. gelesen und jetzt sollen Schlangen vor noch lange geschlossenen Kiosken stehen, u ein Exemplar zu bekommen. Sensationshascherei? Bei Skandalen bin ich immer dabei? Ich weiß zwar nicht worum es geht, aber verpassen will ich es auch nicht?

Satire, Humor, auch schwarzer, müssen sein – Mittel zum Draufzeigen, Aufmerksam machen, Kritisieren. Nicht jedem wird sie gefallen. ABER man sollte auch bedenken, was man erreichen wird! Es gibt auch Grenzen. Und die sollte man erkennen … vorher nach Möglichkeit.

So, jetzt doch noch der eigentliche Blog. Passt das eigentlich noch? Vielleicht. Überall in Deutschland sind an den Wochenenden irgendwelche Narrenumzüge, mal rein bunt, mal etwas politisch, mal regional orientiert, mal traditionell. Hier im Süden für mich immer wieder Gelegenheit per Foto umherzusausen. Gestern ein Jubiläumsumzug am Bodensee, in Langenargen – genannt Großer Jubiläums-Narrensprung “60 Jahre Narrenzunft d´Dammglonker”. Zum evtl. notwendigen Grundverständnis – hier sind in den Orten zig verschiedene Narrenzünfte mit ziemlich festem Regelwerk. Welche Masken, wer darf diese tragen, Aufnahmezeremonien usw. Dann haben die Zünfte noch ihre Sprüche – manchmal sehr seltsam anmutend für Zugereiste und “Ausländer” – kleine Auswahl:

Etz guggatau – Ha laß me gau (Narrenzunft Burgfrieden)

D´Welle kommet – dugget Euch (Häfler Bodensseenarren)

Schnarragagges – Heidenei (Narrenzunft Kißlegger Hudelmadle)

Über 50 Blöcke waren dabei, mit über 4000 Masken (laut Berichten dazu). Und dann ging es durch die Straßen, am Straßenrand und in besten Sichtpositionen zig Besucher und Schaulustige. Wetter fast immer egal. Musik – am liebsten mag ich da die Lumpenkapellen. Leichte Dissonanzen Zwinkerndes Smiley aber schööön laut und schräg. IMGP6503IMGP6505IMGP6508IMGP6516

Das nenne ich echte InklusionIMGP6517

Toll, so hatte ich es nicht gedachtIMGP6529IMGP6547

IMGP6556

IMGP6575

IMGP6612IMGP6651

IMGP6690

IMGP6740

 

PS: Ich schaffe es immer wieder nicht meine Videos hochzuladen Trauriges Smiley So liegen sie brav bei youtube herum

Gevögeltes

Draußen zieht der Orkan durchs Land, Regen und ein wenig Wind, der es nicht unbedingt angenehm macht, um durch die Gegend zu streifen. Trotz allem gibt es auch jetzt ein paar nette Motive. Könnte jetzt umgekippte Müllcontainer fotografieren oder in den Bäumen hängende Schirme. Mach ich aber nicht. Lieber ab zu den Vögeln. Die warten schon, denn es mangelt an Besuchern, die sie sonst – verbotenerweise – füttern. Ich mag solche Verbote Smiley mit geöffnetem MundAlso ein wenig altes Brot – soll man ja auch nicht, habe ich aber schon als kleiner Junge und den Vögeln schien es nicht sonderlich geschadet zu haben – und hin zum Wasser.

Und da warteten sie schon – Enten und Möwen. Schwäne waren keine anwesend. Denen schien das Wetter auch nicht so zu gefallen, denn sonst waren immer die Singschwäne als Wintergäste hier. Egal, dann eben heute nur die Möwen. Grau ist der Himmel, wenig Kontrast – aber für ein paar “Flugstudien” reicht es allemal Smiley mit geöffnetem Mund

IMGP6429IMGP6363IMGP6430IMGP6375IMGP6408

Hoch hinaus…

…oder eben gleich zu Beginn des Jahres nach Oben sehen Zwinkerndes Smiley 

Das Jahreswechselwetter hat dazu eingeladen – Sonne, aber a…kalt, kein Wind. Also rein ins Auto und mal gaaanz locker über sehr enge Serpentinen – warum räumt man denn nur so wenig?! – in Richtung Berge. Leider dort die Parkplätze schon etwas überfüllt. Somit musste man tatsächlich 10min zu Fuß zum Hang. Oh wie anstrengend! Smiley mit geöffnetem Mund

Der Hang war aber nicht überfüllt. Die Preise für die Tageskarte mit 13,—€ ok. Und für Pistenmuffel bzw. zur Pause waren unten am Hang kostenlose Liegen mit Decke zum Sonnen bereit. Und die Sonne gab es kostenlos und reichlich dazu.

manches Mal nur für ein AutoIMGP6189

Parkplatz, wenn es in die Baude gingIMGP6195

auch eine nette AbfahrtIMGP6197

der unterste Teil der Strecke – nach ca. 1,5km AbfahrtIMGP6226

zum Aufwärmen gerade richtigIMGP6207

und abends zog der Nebel auf – Zeit zur AbreiseIMGP6246

Schuss aus der Hüfte Zwinkerndes Smiley während der Fahrt mal schnell durchs FensterIMGP6297