Ostern in Berlin–oder man kann ganz schön Suchen

Wieder einmal habe ich es geschafft – nach ausreichenden Staus auf der Autobahn, ordentlich gestiegenen Benzinpreisen, die ja nie mit den Feiertagen zusammen hängen – mich in Richtung Norden zu begeben. Da in der Nähe, war Berlin auch mein Ziel. Eigentlich sollte es das Pergamonmuseum sein – schließt doch demnächst für ein paar Jahre wegen Restaurierung – aber … ein Schild im Verlaufe der weiterführenden Warteschlange mit dem Hinweis “Ab hier 3 Stunden”, ließen mich anderes planen. Heute kein Museum, da vor allen diesen auf der Museumsinsel genügend Wartende. Das Wetter war ja auch noch sehr wechselhaft. Mal super Sonne, dann dunkelgrauer Himmel und Platzregen – zum Fotografieren ideal, denn nicht langweilig Zwinkerndes SmileyIMGP2813

IMGP2862

Tja, Berlin. Hauptstadt, ABER eher eine Dauerbaustelle. Seit zig Jahren ist die Straße Unter den Linden nicht mehr zum Ausruhen und Flanieren geeignet. Eine Baustelle neben der anderen. Wo ich früher gern einmal im Café saß, da sind heute Souvenirläden und Nobeleinrichtungen. Na ja, wenn sie es brauchen. Das echte Altberlin sucht man sowieso fast vergeblich. … Immer diese Meckerei Smiley mit geöffnetem Mund Aber es fällt schon auf, dass starke Gegensätze das Zentrum bestimmen. Auf der einen Seite historische Bauten und gleich gegenüber etwas sehr abstraktes, total (für mich zumindest) nicht dorthin passendes Gebilde.

IMGP2816IMGP2814

Und daneben soll das “preisgünstig” neugebaute ALTE Schloß hin. Momentan eine … Baustelle Smiley mit geöffnetem Mund

Ich habe mich dann noch auf die Suche begeben. Ziel war ein Ort, wo man Berliner Weiße trinken konnte. Oh je! Das war schon wieder ein Suchen. Überall – die Hauptstraßen mit den Nobelrestaurants ließ ich gleich aus – fand ich diverse asiatische Futterstätten, Max Donald und Co. gab es ebenfalls genug. In Dönerbuden und an Currywurstständen brauchte ich auch nicht fragen. Also weiter ins “Hinterland… In einer fernen Nebenstraße, Nähe Bahnhof Zoo, fand ich eine schöne Gaststätte mit dem netten Namen “Filmpalast”. Tolle Ausstattung, nette Bedienung und freie Plätze! Und die hatten Berliner Weiße. Somit hatte ich wenigstens einiges erreicht Smiley mit geöffnetem Mund

Und wenn ich dann wieder etwas Zeit finde (bzw. mir dafür nehme) kommt noch ein wenig zum Thema…

Kriechen und Fliegen

Irgendwie habe ich gerade nicht so richtig die Zeit, um meinen Blog ständig zu aktualisieren. Man arbeitet so nebenbei, hat mal keine Lust…sorry, kein Thema Zwinkerndes Smiley Und wenn, dann wieder nicht die nötige Zeit, um es abzufassen. na ja, dann schaut man eben mal vom Balkon, genießt das schöne Wetter, schießt ein paar Fotos und … tippt ein paar Zeilen.

In dieser Woche war ja doch so einiges los. Oben…

IMGP2786…schauen sie auf einen herab. Und unten…

IMGP2787

…haben sie ihren Einkaufswagen abgestellt und gehen shoppen.

Na ja, so ganz doll wenig war diese Woche doch nicht los… irgendwie war da Fußball…nicht so mein Ding. Dann haben sich zwei Friedensnobelpreisträger – einer aus dem ganz weiten Westen und eine aus dem ganz weiten Osten – bemüht, ihrem/ diesem Titel nicht so richtig Ehre zu erweisen. Der eine Westliche droht ein wenig und lässt muskelspielenderweise ein paar militärische Einheiten aufmarschieren – weitere können auch noch folgen – und spielt Manöver. Und Schuld hat der da, welcher in seinem Land seine Truppen hat. Muss man ja verstehen.

Die andere Östlichere – die kümmert sich sehr um ihre Kariere und benimmt sich dafür so, dass andere schon Staatsführende sie auch richtig doll mögen. In ihrem Land mag man sie seltsamerweise nicht so, zumindest nicht die, welche sich Volk nennen. Schließlich interessiert Sie sich auch nicht für Die. Eben die blöden Standesunterschiede.  Wer viel Geld hat, versteht extrem selten jene, die keins haben.

Ja, so ist das Leben….