Tierisches…oder eben, es gibt auch warme Ecken

Schaue ich aus dem Fenster, dann wird mir ganz anders. Im Radio Unwetterwarnung und der Hinweis, es kann zu Überflutung kommen. Nun weiß ich auch, warum im Erdgeschoß ein Schlauchboot auf dem Balkon parkt. Meine Balkonerdbeeren sind eigentlich auch schon eine neue Sorte…Unterwasserwachsende Kleinwüchsige. Zu nass und noch immer zu kalt. Aber ab Morgen wird es sicher anders. Dann ist ja Juni! Und der ist doch immer wärmer…oder etwa auch wieder nicht?!

Die Bekleidungsläden dürften auch ein paar Probleme haben…Lager voll mit T-Shirt und kurzen Hosen, Badesachen und und und. Der Bodensee hat derzeit kuschlige 11 Grad. Und wenn ich nach Süden schaue, dann sehe ich die eingeschneiten Berge. Und dabei bin ich doch ein Warmduscher Zwinkerndes Smiley sprich, ich liebe warme Ecken.

IMGP0949

So war es früher, heute haben die ein Regendach Smiley mit geöffnetem Mund

 

IMGP0929

Regen? Stört uns nicht!

IMGP0996

Stau auf der Autobahn, wegen Überflutung… Na toll, dann seh ich wenigstens was.

IMGP1031Komm Kuscheln! Es ist sooo kalt!

IMGP1069Mir steht das Wasser auch schon bis zum…!

IMGP1086

Mir auch!

IMGP1105Wo ist die Sonne???

IMGP1158

Ich sehe sie auch noch nicht

IMGP1180

Zum Glück (für mich), es ist mal nicht zu warm und ich mach einfach “weiße Wäsche”….später!

 

IMGP1292

Ich bin immer den Temperaturen nach geschwommen und nun irgendwie falsch…

Pfingsten und Wechselwetter

Der Wetterbericht gab für Gestern noch schönes Wetter an, heute eher Regen … na ja, sollte man was draus machen. Also Gestern – schönes Wetter hat gestimmt und weil man ja nicht in die Zukunft schauen kann, nutzt man einfach den Moment. Rein ins Auto und ab nach Österreich. Scheinen andere auch gedacht zu haben, denn in Lindau staute es sich dann doch ein wenig. Ach ja, sind ja auch noch Pfingstferien. Aber irgendwie ging es dann doch weiter.

Richtung Dornbirn … Eine schöne Innenstadt, aber heute nicht relevant. Weiter bis zum Rolls Royce Museum … Parkplatz suchen und dann rein in die Natur! Wir ein wenig auf und ab gehen, aber eben bei schönstem Sonnenschein.

Rappenlochschlucht – da war ich noch nicht, aber scheint eine nette Gegend zu sein. Natürlich falsche Kleidung mit. Ich hatte mit weniger Wärme gerechnet, aber es ist windstill und damit  recht warm.  Erster Weg … in Richtung Staufensee … schon bald zu Ende. Es geht nichts mehr, weil Steinschlag und Strecke gesperrt. Also zurück und andere Route. Es wird doch etwas anstrengend, denn fast 700 Höhenmeter wollen bewältigt werden. Und alles ohne Training Smiley mit geöffnetem Mund

Mal auf einfachen Wegen, dann durch den Wald. Alles recht urig, schön naturbelassen. Zwischendurch immer wieder kleiner Halt, um auch Fotos zu schießen.

 

 

IMGP4334IMGP4344

Ein wenig Wasser und…Kunst Zwinkerndes Smiley

IMGP4345IMGP4348IMGP4349IMGP4353

Da sollte es lang gehen zum Staufensee, aber weiter ging es leider nicht mehr.

IMGP4365IMGP4366

Na, schon wieder hier Smiley mit geöffnetem Mund

IMGP4397

IMGP4409IMGP4472IMGP4473IMGP4497

Schöne Aussicht, im Hintergrund übers Rheintal hinweg sogar der Bodensee.IMGP4511IMGP4527

Irgendwann muss man leider wieder zurück…IMGP4530IMGP4627ein Krippenmuseum, aber nicht Heute! Jetzt geht es zurück…

Höllenotter

Wetter heute wechselhaft, immer offen, ob nun die Sonne oder der Regen das Rennen macht. Egal, ich will raus! Ab ins Wurzacher Ried, einem der letzten und eines der größten noch intakten Hochmoore in Mitteleuropa. Gefahrlaufend, überlaufen zu werden durch herumirrende Männertagsgeschädigte Zwinkerndes Smiley Aber da hatte ich Glück. Wo ich hin bin, lief mir kaum mal ein anderer Wanderer über den Weg.

Ich bin gern mal dort, weil es eben sehr unberührt ist und viele schöne Ecken zu entdecken sind.

Neben diversen Pflanzen aus dem Bereich des Moores, wie Wollgras oder Schachtelhalme, konnte ich heute niedliche kleine Eidechsen und die o.g. Höllenotter sehen. Orchideen und anderes sind noch nicht so weit. Für die ist es noch zu früh.

Höllenotter – netter Name – ist eigentlich eine schwarze Kreuzotter. Sie ist sogar giftiger als die Diamant-Klapperschlange. Wusste ich gar nicht. Aber die Giftmenge reicht nicht aus, um Menschen zu töten. Da müssen dann schon mehrere Schlangen ran. Und sie wird somit nur gefährlich für Kinder und ältere Leute… oh! Doch für mich?! Zwinkerndes Smiley

IMGP4203hier geht es losIMGP4210IMGP4213IMGP4219IMGP4275IMGP4235IMGP4239IMGP4250IMGP4273IMGP4253IMGP4257IMGP4258wer ist Vater, wer wird Mutter? Zwinkerndes Smiley

IMGP4320lieber weg!IMGP4300die HöllenotterIMGP4298

IMGP4224Vesper bei Bibers

PS: ein Klick aufs Bild und es wird groß! Wow! Zwinkerndes Smiley

Stiel–Leben

Für ein Stilleben hat es nicht gereicht Zwinkerndes Smiley Das wären ja nach klassischer Machart eher Äpfel und Birnen in einem geflochtenen Korb oder diverse Blumengebilde. Ich habe mir einfach frisches Grün vorgenommen und es in der ersten Wachstumsphase abgelichtet. Irgendwie gefiel mir dieses Gewinde…

IMGP3959IMGP3960IMGP3957IMGP3958

Ob ich an diesem Wochenende etwas ablichten kann steht offen … der Wetterfrosch hat sich vorsorglich verkrümelt und es wurden heftigste Unwetter angedroht. Na prima! In diesem Sinne: Woran erkennt man, dass die neue Woche angefangen hat? … 3 Tage Regenwetter sind vorbei! Smiley mit geöffnetem Mund

Naturliebhaber oder wie heißen die?!

Jeder hat ja nun ein Auto, vielleicht auch eher zwei oder doch lieber drei?! Man will ja… deshalb braucht man. Wenn es dann Richtung Natur geht, immer schön nah ran, man will doch gleich mitten drin sein. Ist schon ein wenig komisch. Erinnere mich noch an Zeiten, da ist man ganz “normal” gewandert, hat sich Zeit genommen und ist raus. Hatte auch keine Probleme, wenn es mal einen ganzen Tag dauerte. Tja, irgendwie haben sich die Zeiten ganz schön verändert…

Trotz allem, man findet auch hier noch ein paar schöne Ecken, die nicht so überlaufen sind.

IMGP3941IMGP3977IMGP3946

IMGP3955IMGP3972

IMGP3983IMGP3990IMGP3988IMGP3996IMGP4045IMGP3985