Osterspaziergang?!

Wechselhaftes Wetter wie selten – mal Sonne, dann duster, mal Schneegraupel, dann wieder Sonne… Aber was soll´s, raus muss man doch mal. Vorsichtshalber in der Nähe bleiben, man weiß ja nie, was noch so herunter kommt.

Hier war ich noch nicht…

IMGP2879

Also mal sehen, wo es lang geht… und es ging nirgends lang! Also so schlecht bin ich ja im Karten lesen auch nicht. Aber hier stimmte augenscheinlich auch nichts mehr. Vermutlich hat sich in den 40 Jahren, seit Anfertigung der Tafel, doch so einiges getan. Also wieder rein ins Auto und einen “Wanderweg” gesucht. Gar nicht so einfach. Beim ersten Weg – Stopp!!! Hier ist so ein Matsch, dass man einen Geländewagen braucht. Also weiter…

IMGP2906

Ich ließ ihn lieber stehen und zu Fuß weiter, denn auch hier wurde es zusehends unsicherer. Der Waldrand aber nah – nur…

IMGP2883..auf dem Bild sieht es trockener aus, als es war. Zum Ende wusste ich, dass man bei “diese Schuhe sind wasserdicht!” auf Verpackungen, nicht zu viel geben sollte.

IMGP2892IMGP2891IMGP2902IMGP2905IMGP2895

Also Ostern und Frühling scheinen in diesem Jahr nicht so auf einen Zeitraum zu fallen. Und wer seine Eier, sorry, die Ostereier! noch nicht angemalt hat, sollte es schnell machen (lassen). Sonst wird es schwer.

Prozente und Sinn

Das Frühjahr hat begonnen, schönes Wetter naht – Zeit wieder auf die Straße zu gehen. Wirklich? Derzeit sind dort gewerkschaftlich organisierte “Wanderungen” angesagt. 5,2% bei den Flughafenbeschäftigten, 6,5% bei denen im öffentlichen Dienst werden an Lohnerhöhung gefordert – bei den einen verstehe ich es, weil sie neben Vollzeitjob noch das beliebte Hartz IV benötigen, bei den anderen kann ich es nicht verstehen, weil sie so sichere Jobs bis ans Lebensende mit nicht gerade Hungerlöhnen haben, incl. diverser weiterer Vergünstigungen, wie ausreichend Urlaub, abgegoltene Überstunden, geregelte Arbeitszeiten usw. Muss es immer nur mehr sein? Wo kommt es denn her, das Mehrgeld???! Soweit ich mich erinnere, der Bund der Steuerzahler mahnt es jedes Jahr neu an, wird durch die öffentliche Hand recht ordentlich Geld verschleudert – Konsequenzen? Keine! Änderungen? Nicht zu sehen! Vielleicht sollten sie sich mal Gedanken machen, ob aus dem vorhandenen nicht einiges per sinnvollem Bonus umgeleitet werden könnte. Wer etwas unsinniges einspart, bekommt dafür einen Teil dessen.

Gewerkschaft – ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Ich habe oft den Eindruck, dass sie nur sehr kurzfristig denken. Wenn ich nur MEHR fordere und es dann mittels Druck herauspresse, dann muss ich doch sehen, dass es anderen auf die Füße fällt. Schließlich verschenkt keiner etwas. Also…spart man es ein an Personal, Neueinstellung… Ist das der Sinn der Sache? Ist die Gewerkschaftsobrigkeit evtl. etwas verblendet? Schließlich werden die Beiträge prozentual von den Einkommen der Mitglieder eingezogen. Je mehr, desto besser?!

Denkt man beim Streik auch an die Betroffenen? Lehrerstreik – Schüler dürfen ihrer Schulpflicht nicht nachkommen. Lokführerstreik – ein paar Tausende dürfen “mitfühlen”. Flugplatz – mal die Lotsen, mal das Bodenpersonal, dann die Begleiter, der Wachschutz usw. – jeder Reisende freut sich darüber. Demnächst die Metaller – ach, werden die Produkte etwas teurer und ausländische Konkurrenten bekommen eine Chance. Nahverkehr – kein Grüner ist dagegen,obwohl ja auf einmal alle mit eigenem Auto fahren müssen. Und, und, und!

Chefetage – natürlich ist man öffentlich besorgt/ betroffen. Aber macht es denen wirklich etwas aus? Setzt man sich doch anschließend mit der Gewerkschaftsvertretung zusammen und trinkt nebenbei – Medien bleiben draußen! – seinen Kaffee.

Ich stelle mir vor, dass irgendwann die Bereiche, die keine solche Lobby haben, wie die o.g., mal die Arbeit niederlegen – wenn Krankenpflegepersonal, Altenpfleger, Mitarbeiter in Praxen, Friseure, Verkäufer usw. den Laden dicht lassen. Ich glaube, die haben es sehr nötig, auch etwas vom Kuchen abzubekommen, um endlich besser Leben zu können. Körperlich schwere Arbeit, Schichtdienst, geteilte Dienste, Teilzeit bei eigentlich Vollzeit, extremer Leistungsdruck und alles bei teilweise miesester Bezahlung! Bei Stundenlöhnen weit unter 5€ würde sicher kein Angestellter irgendeiner Verwaltung auch nur morgens die Augen öffnen und aufstehen. Und wenn sich diese,wegen ihrer geringen Löhne dann mal erdreisten bei einem Amt Leistungen zu beantragen – Wohngeld oder Hilfen zum (Über-)Leben, dann bekommen sie es mit “netten” Mitarbeitern dieser Ämter zu tun, die sie statt zu unterstützen, erst einmal “nett befragen”, ob sie denn nicht lieber ihr Leben ändern wollen. Schließlich sind es doch öffentliche Gelder, die man hier ausreiche. Oh, oh! Ich glaube hier läuft etwas schief.

Aber die Sonne scheint jetzt so schön, das Wochenende steht schon vor der Tür…und ändern wird es sich nicht. Leider! Könnte gleich weiter machen und etwas zu den diesjährigen Wahlen und diversen vorbereitenden Wahlreden und Versprechungen schreiben. Mache ich aber nicht Smiley mit geöffnetem Mund Schließlich wählt man doch immer das Gleiche und …bekommt es dann auch wieder. Das Gleiche!

Waffen für…?!

Großbritannien, Frankreich, jetzt auch Deutschland – denken massiv über Waffenlieferungen nach Syrien nach. Warum denkt keiner mehr daran, dass man Kriege, AUCH Bürgerkriege beenden kann? Nur eben nicht mit Waffengewalt. Erst schiebt man irgendjemanden die Schuld in die Schuhe und dann nimmt man Position für eine der Parteien ein und dann… lässt man es ordentlich krachen! Da die Russen ja sowieso immer wieder die andere( n) Seite( n) unterstützen, muss man eben etwas dagegen tun. Tolle Begründung. Interessant auch immer wieder die Wortwahl in den Medien. Diktator auf der einen Seite und auf der anderen spricht man lieber von Wiederstand, Rebellen und ähnliches harmloseres. Dass es hauptsächlich “irgendwelche” Stammesmitglieder sind, diverse ehemalige Militärs, dass es garantiert nach einer “Niederlage” der, oh seltsam, souveränen Regierung nicht so friedlich weitergehen wird, wie man uns unterschwellig mitteilt, dürfte doch klar sein. Übrigens wurde ja das Waffenembargo gerade verlängert. Frankreich und Großbritannien verweisen in diesem Zusammenhang ebenfalls auf IHRE Souveränität, um doch Waffen liefern zu können. Es gilt eben zweierlei Maß!

Mich würde einfach interessieren, was der Bewohner – nicht der Kämpfer! – Syriens sich wünscht. Sicherlich ist es ihm relativ egal, wer regiert, Hauptsache es ist Frieden.

Wie könnte man jetzt noch positiv an die aktuelle Lage herangehen? – Waffenproduktion sichert Arbeitsplätze, Wiederaufbau sichert dann auch welche, der Sieger bekommt Einfluss im Land ( man sollte also dabei sein), usw. Makaber!

Wisst ihr noch, wie es in den arabischen Ländern los ging?! Hurra, die Despoten sind gestürzt! … und jetzt? Geändert, verbessert hat sich nichts. Liegt wohl NUR daran, dass die Situation im allgemeinen ja nicht verändert wurde. Aber wenigstens sind nicht mehr so viele böse Ausländer im Land Zwinkerndes Smiley Weil die als Touristen ja nur Geld gebracht haben und Arbeitsplätze. Weg sind sie … erst einmal.

Ich war einmal…

…ein Baum. Jetzt steh ich hier und komme nicht weiter…IMGP2706

Ich habe keine Ahnung, wie dieses Teil dorthin kam, aber ein Foto war es wert. Treibholz, gewaschene Restbäume, immer ein interessantes Motiv. Viele stellen es sich in den Garten oder ins Fenster. Hier rund um den See findet man immer wieder “Künstler”, die daraus diverse Skulpturen oder so ähnliches daraus erstellen. Kostet dann einiges Zwinkerndes Smiley In Lindau sah ich auch einen Kunstgewerbeladen, welcher einfache Steine aus dem Bodensee mit irgendwelchen Bildchen versehen hat – und plötzlich haben diese eine innere Kraft. Na ja, Esoterik scheinen sie hier erfunden zu haben. Aber wer´s glaubt, der soll´s bezahlen.

Ich erfreue mich “nur” am natürlichen und schaue nicht in die extra positiv ausgerichtete Kristallstruktur, die ihrer negativen Energie beraubt wurde, um jetzt nur noch positiv auf mein inneres Gleichgewicht oder gegen irgendwelche körperlichen oder geistigen Gebrechen wirkt Smiley mit geöffnetem Mund

Mal sehen, ob die kosmische Energie heute ausreicht, um mir ein wenig aufs gestresste Haupt zu gelangen…in normaler Sprache: mal sehen, ob es heute sonnig wird SmileyIMGP2690

und hier war ich zu langsam…weg war sie! … und ich jetzt auch!IMGP0855

Bleibendes und/ oder Geschichte

Wieder einmal ein paar Gedanken(sprünge) …

Ob Tourist oder Wanderer, man nimmt sich immer ein Ziel vor. Ansonsten ist man ja NUR Spaziergänger. Oder Walker Zwinkerndes Smiley

Ich amüsiere mich immer wieder, wenn ich höre dass Kaiser, König, Fürst usw. der Erbauer von Schloss XYZ sei und so fand ich eine andere Inschrift besser…

IMGP2720Erbaut unter… ist doch wenigstens ehrlicher. Man kann doch kaum behaupten, dass einer dieser hochgezüchteten Blaublüter überhaupt wüsste, wie man einen Nagel in die Wand bekommt. Oder denkt ihr, die könnten so eine Brücke bauen?!

IMGP2725IMGP2687IMGP2684

Wohl kaum!

Dann gibt es doch so andere Bereiche. König Paul der Bekloppte siegte Anno 1600 und Zerqueschte über König Franz den Haarlosen… in der Schlacht gleich nebenan…  Ich denke mal, die waren beide recht weit weg vom Geschehen. Aber diese “Redeweise” wird noch heute gern genutzt. Siehe: Der Präsident der… verteidigte die Interessen seines Volkes im Krieg gegen… Ich denke mal, dass da seine “Untertanen” ihr Leben riskieren durften. Man sollte doch wünschen, dass er selbst sich am Ort des Geschehens beteiligte. Damit hätte man eine Chance, dass statt Kriegsgetümmel der gesunde Menschenverstand Einzug hielte. Wenn ich da an aktuelle Beschlüsse in Berlin denke… werden Soldaten zur Ausbildung/ Unterstützung nach Mali gesandt. Kann es sein, dass damit kriegerische Aktionen forciert werden? Soldaten werden doch kaum die Probleme vor Ort lösen können. Und Probleme haben die genug, sonst wäre die Lage dort doch nicht so entstanden. Wären ausgebildete Lehrer, Lehrausbilder, eine Zukunft nicht besser? Jetzt wird nur wieder der Eine über den Anderen siegen. Syrien wäre auch so etwas, oder Israel und sein “Umland”. Gäbe genug Stoff für einen sehr langen Blog. Nur…es liest dann keiner mehr. Zwinkerndes Smiley

Lasse ich es sein und schreibe nur noch, dass es ein zwar wettermäßig sehr grauer, aber erholsamer Nachmittag war…

IMGP2710

Das letzte Bild ist ein HDR-Bild, allerdings ohne Stativ. Warum lasse ich das nur immer zu Hause?