Blaue Stunde

Wer kennt sie nicht, die Zeit des veränderten Lichts? Manche suchen sie ganz bewusst. Andere erwischt es einfach. Ich habe sie bisher nie so richtig bewusst gesucht, aber ab und an erwischt. Jetzt erst wieder und dabei festgestellt, dass es nicht immer so einfach ist, dann noch etwas vernünftiges zu bekommen. Schnell ist es zu dunkel oder der Effekt schlägt um in Kitsch. Kommt dann noch aufkommender Nebel dazu, dann wird es lustig. Man muss ja den Zeitpunkt erwischen, an welchem die Lichtverhältnisse umschlagen. Aber das ist irgendwie gar nicht so einfach…

IMGP2384IMGP2386

Und jetzt wird der Schnee blau..IMGP2402

Und ab hier ist es nur noch Blaustich, schon zu dunkelIMGP2406IMGP2407IMGP2409

Und los gehts!

Die Zeit der Fasnetumzüge hat begonnen. Für mich wieder die Entscheidungsfrage, wie alle Jahre wieder, welchen werde ich besuchen? Man muss dazu wissen, dass man sich dorthin zuerst auf Parkplatzsuche begibt. Dann den richtigen Platz finden, der bestmöglichen Blick und Fotomöglichkeit ergibt. So ganz nebenbei hat man die kalt werdenden Füße in den Griff zu bekommen. Und mit ein wenig Pech, bekommt man ordentlich Papierschnipsel, Sägespäne oder Laub ab. Dieses wird neben Bonbons recht großzügig verteilt Zwinkerndes Smiley

Aber wenn man sich überwunden hat und alles ist auch wettermäßig in Ordnung gegangen ist, dann hat man die Chance tolle Masken (hier Häs genannt) zu sehen und heiße “Rhythmen” zu hören. Guggemusik – wer sie nicht kennt, hat was verpasst! Schräg, laut, aber toll! Ich hatte vor Jahren einmal ein Video dazu im Netz und damit eine “nette” Diskussion unter diversen Fachleuten ausgelöst, was denn nun wirklich echte Guggemusik ist. Mir eigentlich egal, ob sie so oder so ist. Wichtig, sie muss mir gefallen Smiley mit geöffnetem Mund

IMGP1729

<<–Immer als Erster

Und auch die Kleinsten bekommen ihren Platz—>>

IMGP1721IMGP1715

IMGP2219IMGP2279IMGP2319IMGP2332IMGP1916IMGP2045IMGP2108IMGP1867IMGP2188

Und jetzt die MusikeIMGP2269IMGP2148IMGP1744IMGP2180

noch ein wenig Einqualmen bitte!IMGP2164

Und wen die erwischen, der bekommt einiges ab Zwinkerndes SmileyIMGP1801

so sieht man dann schon mal ausIMGP1841IMGP2258und so die Straße

Kunst – und was man auch daraus machen kann

DSCF9080

Da es gerade nicht so appetitliches Wetter gibt, komme ich nicht so nach draußen, wie ich gern möchte. Mag eben nicht am Wettbewerb der Dauerduscher teilnehmen. Statt winterlichem Schnee, gibt es nur Matsche satt und Regen. Kann mir andererseits auch gerade recht sein, weil ich diese Woche mit der inzwischen überregional bekannten “Kehrwoche” betraut bin. Wer diese noch nicht kennt, weiß vermutlich auch nichts mit dieser – für mich recht hohlen – Debatte um die Bemerkungen von Wolfgang Thierse zur “schwäbischen Übernahmekultur” in Berlin anzufangen. Wen es doch interessiert, der kann ja mal hier nachlesen: Kulturdebatte und Reaktionen

Das oben zu sehende Bild habe ich beim Durchsehen nach einem neuen Desktophintergrund gefunden und es war mir gar nicht mehr in Erinnerung, es aufgenommen zu haben. Irgendwer hatte den Stadtbrunnenhahn mit einer Fundsache verfremdet Zwinkerndes Smiley

Dabei kam mir der Gedanke, wie unterschiedlich man doch mit solchen Dingen umgeht. Die einen nehmen es mit Humor, andere fühlen sich massiv angegriffen. Schwaben mockiert sich nun, dass es Berlinern aufstößt, wenn sie in Berlin ihre Seelen und Kehrwoche einführen wollen. Andererseits hat der Schwabe etwas dagegen, wenn “lockere” Kultur im Heimatbereich auftaucht. Letztes Jahr eine heiße Debatte, ob das grüßende “Hallo” nicht zu stark gegen das “Grüß Gott” auftritt.

Na ja, man hat ja auch sonst keine wichtigen Probleme zu lösen Zwinkerndes Smiley