Was mach ich nun mit den Bräuchen?

Heute nun der letzte Tag des Jahres, Rückblickzeit oder besser Blick voraus? Eigentlich egal, es ist und bleibt nur ein Tag des Jahres. Wenn da nicht… die Chance wäre mal über einige Bräuche herzuziehen Zwinkerndes Smiley

Ein mir (leider!) bekannter Vermieter nutzt den Jahresabschluss gern…um sich wirtschaftlich anzupassen. Er verschickt Kündigungen, um dann mit einem neuen Mietvertrag das alte Verhältnis unter neuen Bedingungen doch gern fortsetzen zu wollen. Ein schlechter Brauch, denn seine 20%igen Erhöhungen kommen bei den Bedachten immer nicht so gut an und so hat er eben oft einen langen Leerstand – na ja, Rechnen scheint nicht so seine Stärke zu sein… dafür das Jammern Zwinkerndes Smiley

Dann hab ich mal eine Frage – Wie ist das mit den Glücksschweinen? Können das ganz normale Schweine sein oder geht nur noch eins mit Biogütesiegel?

DSCF4095

Schornsteinfeger als Glückssymbol – mit dem Wegfall ihres AlleinbesuchsundKassiermonopols können nun auch zureisende Schwarzmänner Glück bringen? Oder wird es eher ein heilloses Durcheinander und erhöhter Verwaltungsaufwand werden, wenn man sein bisschen Glück einfordert?

Vierblättrige Glückskleeblätter – wieviel Glück steckt denn in gemanipulierten Züchtungen? Sind die gültig oder nur die Zufallsfunde von der Wiese?

IMGP1748

Glückspilze – Ansehen, Hinstellen … oder tritt Glück ein, wenn man bestimmte Glückspilze bestimmten Menschen (zubereitet) zukommen lässt? Ich denke da an Pilzsuppe für zum Beispiel o.g. glücklose Vermieter Zwinkerndes Smiley

DSCF8053

Glückspfennig – schwierige Sache, da wir doch den EURO so lieb gewonnen haben (sollen) und kaum noch Pfennige auf der Straße liegen, die man dann auch noch ehren soll, um der Mark wert zu sein. Oder sollte man das ganze nur inflationsbereinigt betrachten?

Glück am Ende des Regenbogens finden – hätte Gestern bei mir fast geklappt…aber das sichtbare Ende desselben war leider in einem Gehege, welches man nicht so einfach betreten sollte. Zumindest bin ich etwas nass geworden, durch den regenbogenauslösenden Regenschauer.

IMGP1211auch eine Art Glücksbärchi Zwinkerndes Smiley

Tja, dann wären noch solche Sachen, wie Bleigießen – Glückssuche oder eher Schwermetallbelastung?

Glückstreffer – leider beim Lotto mit einer Wahrscheinlichkeitsrate von Eins zu Vielenmillionen sehr selten (ich wäre allerdings endlich auch mal dran!!!!)

Nehmen wir es einfach so: Dem Glücklichen schlägt keine Stunde … und verzichten darauf, wenigstens Heute, nicht ständig auf die Uhr zu sehen Zwinkerndes Smiley Na, werdet ihr es schaffen? Sonst wird es wohl nichts mit dem Glück per Bestellung Smiley mit geöffnetem Mund

Ich wünsche UNS trotzdem oder gerade wegen o.g. Probleme ein supertolles und (nicht nur wirtschaftlich) erfolgreiches neues Jahr! Bleibt gesund und denkt daran, noch vor Ladenschluss, die wichtigen Dinge für Morgen zu besorgen! Rollmops und Sonnenbrille! Smiley mit geöffnetem Mund Und das wichtigste – schnell noch alle Briefe verschicken, denn ab Morgen wirds teurer! Oder lieber einen anderen Anbieter nehmen Zwinkerndes Smiley

Weihnachten und Post oder Feuer und Wasser

Jeder kennt doch inzwischen diese Möglichkeit ein Paket im Internet zu “verfolgen”. Irgendwie schon eine tolle Sache. Zumindest, wenn man mal wissen will, wie im Bereich des Paketdienstes gearbeitet wird. Da wird ein Paket vom Versender – wenn es denn ein Großversender ist – elektronisch vorangemeldet, dann geht es ins Paketabsendezentrum, wird über diverse Zwischenstellen zum Zielpaketzentrum und schließlich zum Paketausgabezentrum weitergeleitet. Irgendwann macht sich dann der Zusteller auf den Weg und übergibt es dem Empfänger. Zumindest sollte es alles so sein. Und da dieser tolle Service natürlich kostet, kostet es natürlich auch was. Zum Teil sogar recht viel. Ich stelle jetzt lieber keine Vergleiche zwischen früher und heute an, denn… schließlich ist die Post ja jetzt doch viiiiiel servicefreundlicher…nachdem diverse Filialen geschlossen wurden, man somit längere Spaziergänge organisiert bekommt, man etwas veränderte Öffnungszeiten hat…na ja, man steht schon mal vor verschlossener Tür. Der Zusteller einen dummerweise tagsüber selten antrifft, da man ja auch mal arbeiten geht, es sich einfacher macht, vorgefertigte Zettel über “Nichtanwesenheit” in die Kästen zu deponieren, als es Nachbarn unterzujubeln oder zu warten, bis der Empfänger selbst die Tür öffnet, weil er es nicht schaffte in 10 sec nach dem Klingeln sich zu melden. Aber noch besser sind dann solche Dinge, dass man im Internet seine Sendung verfolgt, wie sie einen fast schon erreichte und dann…doch wieder eine Station zurück geht. Oder man, wie beim Brettspiel, aussetzt und die Sendung tagelang in einer Station verweilt. Das ist schon interessant – aber da gibt es ja auch noch Weihnachten Zwinkerndes Smiley als gute Begründung, um Sendungen, wegen dem unvermutet hohen Aufkommen, nicht zustellen zu können. Das ist so wie bei der Bahn…plötzlich und unvorhergesehen, schneite es pünktlich zu Winterbeginn und es ist mit stärkeren Verzögerungen zu rechnen.

Jaja, die netten Betriebe mit überwiegender Staatsbeteiligung … die der Herr Rösler nun verkaufen möchte. Mal sehen, wie die Einnahmeausfälle dann wieder ausgeglichen werden. Steuererhöhung soll ja nicht sein. Vielleicht dann doch durch weitere intensive Bemühungen zur … Haltung der Steuereinnahmen bei diversen anderen Bereichen (zum Beispiel Energieumlagen, Mehrwertsteuer – ein schöner Name “Mehrwert” – Verwaltungsgebühren, Gebührenbeitrag für Rundfunkgeräte, ehemals GEZ – wer was nettes dazu lesen will: Einkommen durch die Öffentlich Rechtlichen).

Trotz allem hoffe ich, dass ihr Alle gut über die Feiertage gekommen seid, nun euch in die Schlange bei den Einkaufzentren einreihen könnt, um die nächste Etappe anzugehen, um nicht zu verhungern und demnächst alle Post eintrudelt, die es sich über Weihnachten in den diversen, nicht geleerten Briefkästen, den nichtarbeitenden Versandzentren bequem gemacht hatte…

IMGP1065

Geschenke her!

…oder auch nicht Smiley mit geöffnetem Mund Irgendwie schenkt man sowieso viel zu viel materielles, was man sich zusammen quält. Muss eigentlich nicht sein oder? Lieber die Tage als freie Tage genießen, die Beine hoch und Ruhe satt. Zumindest für die, welche das ganze Jahr über dazu keine oder kaum Zeit hatten.

Musste eben noch den Wochenendeinkauf erledigen und bekomme den Verdacht nicht los, dass ich etwas verpasst habe. Stand irgendwo, dass es demnächst nichts mehr gibt? Was da an Massen versammelt war, die wiederum Massen wegtransportierten, wow! Da fiel gar nicht auf, dass die Verkäuferinnen und diverse Regaleinräumer teilweise nicht so freudig blickten. Aber heute um 200 Uhr dürfen sie den Laden schließen und dann ab ins Wochenende! Den halben Montag bekommen sie auch herum und dann wird unterm Weihnachtsbaum geträllert und Geschenkeausgepackt. Wobei… hier werden inzwischen regelmäßig Weihnachtsbaumverkäufer beklaut. Sind diese Bäume nun nicht nur teuer, sondern inzwischen auch wertvoll? Kann ja sein, dass es jetzt auch eine Art Ökowährung gibt, sprich “nachwachsend” Zwinkerndes Smiley

Ich wünsche Allen, die hier evtl. noch vorbei lesen, einen schönen 4. Advent, lustige Weihnachten, evtl. schon einen tollen Jahreswechsel und… wenig Stress bei allem!

DSCF1516

Winter, Weihnachten, Kaufrausch

In dieser Woche gab es ja so einiges – Schnee, Regen, Matsch und … viele Sonderangebote zum Fest Zwinkerndes Smiley Ich weigere mich inzwischen zu Wochenbeginn einkaufen zu fahren. Es ist dort wie eine Massenveranstaltung. Alle Parkplätze besetzt, Schlangen an den Kassen und in den Regalreihen Massen an Suchenden, Kaufberauschten. Dabei will ich doch nur den normalen Wocheneinkauf erledigen. Beruhigend dagegen, wenn man kurz vor Ladenschluss die einpackenden Verkäufer/innen noch stören kann. Ich weiß nicht, was die Menschen treibt, unbedingt an den Weihnachtsfeiertagen etwas schenken zu MÜSSEN. Bringt es etwas, wenn man nun unbedingt Lebensmittelmassen in sich hineinschaufeln wird, was sonst für eine Woche reichte? Ist das Weihnachtsstimmung? Na ich weiß ja nicht. Ich gehe es lieber ruhiger an. Lasse mir Zeit, schau mich in Ruhe um, schenke, wenn mir danach ist. Kann ja auch mitten im Jahr sein.

Und ob es nun weiße Weihnacht oder doch eher grüne (sprich verregnete) Weihnacht wird, egal! Es sind freie Tage, die ich zur Erholung nutzen werde … sozusagen mein Jahresurlaub Smiley mit geöffnetem Mund

DSCF0646DSCF0873

DSCF4514DSCF5003

Und nun noch einen schönen 3. Advent!!!