Rein ins Grüne!

Zwar ist es gerade nicht so gut möglich – denn wir haben Sonntag UND … es regnet! – aber Gestern war schönes Wetter und hat richtig zum Herumwandern eingeladen. Die Kamera war natürlich dabei und so ging es am See entlang. Langsam aber sicher füllen sich alle Gaststätten, Pensionen und Parkplätze. Es ist Saisonbeginn und alles scheint an den Bodensee zu wollen. Mit dem Rad zu fahren ist teilweise sehr riskant, denn auf den zahlreichen Radwegen geht es doch schon zu, wie auf der Autobahn im Feiertagsreiseverkehr. Das ist dann nicht mehr so richtig Erholung, eher schon Stress. Wenn man sich auskennt, meidet man diese Wege und findet seinen Weg abseits des Massentourismus.

Dabei kann man sich, wenn man mal in die Hocke geht oder ein wenig genauer umsieht einiges an Schönheit finden…

DSCF8419 keine Ahnung, wie diese heißen, aber schön sind sie allemal

DSCF8423 die Kapseln fand ich im Gras versteckt

DSCF8428 leider nicht scharf zu bekommen, weil im Makro der Wind alles verwehte. Aber solche Taubnesseln kennt ihr sicherlich auch und findet sie in verschiedenen Farben…

DSCF8433 eigentlich nur knapp einen Zentimeter groß und doch schön anzusehen

DSCF8344 Holunderblüten – erinnerten mich daran, dass man sie jetzt pflücken könnte – in Pfannkuchenteig tauchen und danach in heißem Fett kross backen – lecker! Man könnte aber auch Sirup daraus herstellen. Den im Kühlschrank gelagert für den heißen Sommer aufbewahren und verdünnt dann eine tolle Erfrischung.

DSCF8161 hier nur als Zierpflanze. Bei Harry habe ich sie in freier Natur wachsen sehen.

DSCF8128 Am Ufer sieht man bereits, dass sich alles auf den Sommer vorbereitet, die Liegeplätze füllen sich überall und…ganz Mutige gehen baden —-> bei 13 – 15 Grad! Ich nicht, denn hab Angst, dass mir dann etwas abfriert ;-))

DSCF8131 es gibt aber auch Ecken, die etwas versteckt liegen und wo keiner stört

In diesem Sinne wünsche ich allen Bloglesern noch einen schönen Restsonntag und vorab einen guten Start in die neue Woche!

Unser goldener Weg in Richtung Sonne

EU-Kommission fordert Rente mit 70

vom 28.05.2010 | cs mit dpa

Europas Bürger sollen nach dem Willen der EU-Kommission deutlich später in Rente gehen. Im Gespräch ist offenbar die Rente mit 70, wie die "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtet. Dies geht aus dem Grünbuch der EU-Kommission zur Rentenpolitik hervor. Demnach plädiert Brüssel für die schrittweise Anhebung des Renteneintrittsalters, damit durchschnittlich nicht mehr als ein Drittel des Erwachsenenlebens im Ruhestand verbracht wird. Bislang liegt das reale Renteneintrittsalter im EU-Durchschnitt bei knapp über 60 Jahren.

Als ich das gestern gelesen habe, kam mir irgendwie der kalte Kaffee vom Vortag hoch. Weil noch effektiver ist es doch nur, wenn man die Rente mit 85 einführt. Man kann dabei so schön sparen. Alle schaffen, bis sie nicht mehr krauchen können, dann Deckel hoch, rein in die Kiste, Deckel zu und ab unter die Erde. Und für die, die vorher gesundheitlich aus den Schaffensprozess heraus fallen, gibt es dann kräftige Abschläge. Rentenproblem gelöst – die Kassen werden entlastet, weil für die Hand voll Rentner, die es erleben, bleibt noch genug Geld in der Kasse und die anderen… Pech gehabt. Das Thema ist für mich eine ganz faule Sache. Der Mensch wird zum Arbeitstier degradiert und ihm seine verdiente Periode des Lebensabends genommen. Es werden den derzeit Tätigen die Löhne und Gehälter gekürzt, dafür die Ausgaben kräftig erhöht. Auf der anderen Seite steigen derzeit die Profite für ein paar Wenige ins Unermessliche. Das sind seltsamerweise später keine Rentner! In meinem Umfeld wächst die Zahl derer ständig, die 2 und mehr Jobs haben, um über die Runden zu kommen. Freizeit? Mangelware! Da kann ich sogar dann wieder diese häufig gezeigten “Sozialschmarotzer” verstehen lernen, die dann sagen: Warum soll ich arbeiten, wenn ich doch nichts davon abbekomme. So etwas entwickelt sich, wenn einem die Ziele genommen werden.

jaja, irgendwie wird man da doch recht frustig, wenn man diesen Blödsinn der EU-Abgeordneten liest. Und vor allem, wenn man weiß, was diese sich finanziell zugestehen. Da zweifelt man schon allein, wenn der Begriff “demokratische Selbstbestimmung” übersetzt werden könnte mit “wie fülle ich mir schnell die Taschen”.

In diesem Sinne noch ein schönes Bild…was den “goldenen Weg” zeigt, bei welchem ich Gestern die Idee für den Beitrag entwickelte. Und jetzt geht es ab ins Wochenende!

DSCF8412 Gestern beim abendlichen Spaziergang

50.000 Euro zu gewinnen!

Ja, diese Summe stand offen. Bedingung – man musste nur die Match Race Germany gewinnen. Das ist ein Segelbootrennen in Richtung Weltmeisterschaften. Der Sieger bekam diese Summe. Für Kenner sicherlich eine Instanz. Für mich einfach eine interessante Veranstaltung mit Teams aus 8 Ländern, America´s Cup Teams und Olympiasieger. Ich habe das schöne Wetter genossen, es mir am Ufer mit vielen anderen Zuschauern gemütlich gemacht und den Seglern zugesehen. Die Regeln habe ich nicht so recht begriffen, aber wie immer ist der Erste irgendwann der Sieger. ;-)) Gestaunt habe ich, was sich für Massen an Seglern auf dem See als Zuschauer herumtummelte. Da steckt ordentlich Geld dahinter.

DSCF8169 DSCF8167 DSCF8183

DSCF8186 DSCF8202 DSCF8203 DSCF8210 DSCF8219 DSCF8229

Und abends war immer Musik. Hier Bilder vom Beatlesabend. Eintritt – man staune – kostenlos!

DSCF8176 DSCF8171

Sehr seltsam!

Bisher war es immer so, dass ich gesehen habe, wenn jemand etwas in den Blogs geschrieben hat. Nur ist das in letzter Zeit nicht mehr so. Somit entgehen mir einige Beiträge, von denen ich einfach keine Mitteilung bekommen habe. hat das etwas mit Umstellungen von Windows Live direkt zu tun??? Oder sitzt bei mir ein kleines grünes Männchen auf der Leitung, welches nach Belieben Beiträge wegradiert???
Also es sei mir verziehen, wenn ich mal nichts schreibe…ich hab es einfach (noch) nicht mitbekommen.Verlegenes Smiley

Männerthema?

Des Mannes liebstes Spielzeug…das Auto?! Obwohl es hier alles im Dauerregen versackt, einige hartgesottene sicher mit Bollerwagen und einigen Kisten Bier unterwegs sind, war ich auf der Tuning World, einem internationalen Event für Auto Tuning, Lifestyle und Event – toll, alles englische Begriffe :-)) Eine gleichzeitig statt findende Messe zum Thema Auto-Soundsysteme konnte man gleich mitnehmen, da sie ebenfalls in den Hallen stattfindet.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie viel Mühe sich die Freaks geben, wenn sie aus normalen Serienfahrzeugen teilweise wahre Kunstwerke zaubern. Am auffälligsten sind natürlich solche Wagen, mit denen kaum einer sich auf die Straßen wagen wird, weil sie so verkünstelt (oder verkitscht) werden, dass es eben einfach nicht geht. Oder habt ihr schon einmal ein außen mit Pelz verkleidetes Auto auf der Straße beobachtet?

Es gab also vom Lack und der Karosse her verschönte Fahrzeuge, bei anderen wurden die Motoren so hoch gezüchtet, dass einem die Augen bei den Daten fast aus dem Kopf gefallen sind. Wieder andere erhielten ein Innenleben, da ist Mutterns Wohnstube oder Schatzkästchen ein Sch…dreck dagegen. Und unter der Motorhaube und im Kofferraum wurde ebenfalls viel herumgebastelt.

Und ganz nebenbei waren einige lustige Typen unterwegs. Ein paar (ganz wenige) stelle ich auch noch ein.

Und wie war bei euch der Tag?

DSCF8042 also wenige Leute waren es nicht geradeDSCF8073

DSCF7983 so? oder lieber so>>>DSCF7984

 

DSCF7977 HIFI-Sound überall dabei und Video natürlich auch

DSCF7995also meiner sah nie so sauber aus

 DSCF7974 ganz nett das Ding

DSCF8034 buntDSCF8037 noch mehr, sogar in BildernDSCF8102 alles geht hoch

DSCF8113 DSCF8111 DSCF8115

DSCF8086 DSCF8081 männliche und weibliche “airback” 😉 im Rahmenprogramm

DSCF8051 DSCF8053 wer hat mehr??? Also ich würde ihn gern mal in Aktion sehen

DSCF8093 DSCF8094 ist doch auch ganz nett

Brasilien…oder wie überlebt man dort

Ich werde jetzt nicht anfangen eine Survival-Anleitung (oder wie auf Neudeutsch das Überlebenstraining in wilder Natur heißt) zu schreiben. Das sollen ruhig andere machen, die sich da auskennen. Aber einen Teil kann ich beitragen. Zum Überleben sollte man des öfteren mal etwas essen und trinken sowieso. Deshalb kommt heute ein wenig zu diesem Thema. Man sollte allerdings beachten, dass Brasilien ein riesiges Land ist mit zig verschiedenen Kulturen, einheimischen und zugezogenen. Ich kenne aus eigenem Erleben nicht mal einen Minibruchteil davon, sondern nur ein paar Bruchstücke.

Also fangen wir mal an:

DSCF9498 das war das Frühstück für 4 Personen. Bestehend aus Süßem und Deftigem. In der Mitte sind kleine eingebackene Würstchen, oben links selbstgebackener Kuchen, dann waren da Konfitüre aus Banane und die andere weiß ich leider nicht mehr. Kaffee usw. natürlich auch. Das Ganze war im Übernachtungspreis incl. und der war ok.

Für den kleinen Hunger zwischendurch, also wenn man unbedingt etwas auf den Touren essen (bzw. mitnehmen) möchte, dann findet man das

DSCF9525Äpfel in verschiedenen Formen – pur oder als Apfelwein DSCF9685 oder Wurst und Käse (leider ist es ein sehr unscharfes Foto) und diverse andere Dinge, wie Grillkohle und ChipsDSCF7129

Man kann sich aber auch sein Essen bequem selbst zusammenstellen. Dazu wählt man aus allem nach Gewicht oder mit Festpreis aus

DSCF9723 im vorderen Teil Salate und Gemüse und hinten das Warme, Fleisch, Beilagen, Reis oder Kartoffeln usw. Jeden Tag gab es andere Dinge zur Auswahl und preislich war es schwer zu unterbieten. Lecker war es auf jeden Fall.

DSCF8231 Natürlich konnte man auch ganz anders essen. Gebratene Nudeln, Pommes, überbackenes Hühnchen oder Fisch, ein Ei darüber und oben links Soße aus Bohnen. Salat und Getränk dazu.DSCF7560 oder so – überbackene Banane und Pasteten, Hühnchenfleisch u.a. Ich habe es mir manches mal ziemlich durcheinander aufgelegt – war immer neugierig, wie alles schmeckt.

DSCF8458 Ganz lecker und sehr vermisst von mir – frisch gepresster Zuckerrohrsaft mit ein wenig Zitrone. Da machen einem auch 35 Grad nichts aus. Und wer davon nicht genug bekommen kann…wir haben da ein kleines Restaurant gefunden, da kann man soviel davon trinken, wie in einen hinein geht. Es wird immer wieder nachgegossen, mit und ohne Eis. Also den besuche ich bestimmt wieder!

DSCF7170 Man hätte sich auch von wild wachsenden Bananen bedienen können (oder sollte man es lieber nicht?)

DSCF7498 und wer es so mag, also Torten gab es auch und nicht zu wenig.

Ich könnte hier noch viele solcher Leckereien bringen, aber zuviel Kalorien sind auch nicht gut. Gern hätte ich das Foto einer Tafel gezeigt – wir waren zu Gast bei Verwandten von Harry und seiner Fee – aber ich beschreibe es lieber: frisch gegrilltes Fleisch vom Rind, Hühnchen, Salate, ein super leckerer Auflauf (auf dessen Rezept ich immer noch warte 😉 ) Gemüse, Reis, Kartoffeln, als Nachtisch, selbstgemachtes Eis und und und… Also auf die Figur sollte man da nicht achten müssen, es schmeckte einfach alles zu gut.

Ich kann nur immer wieder sagen, es ist ein tolles Land, auch beim Essen und man bekommt nicht so schnell genug davon … nicht nur vom Essen!