Ostern steht vor der Tür

DSCF2592

Eigentlich wollte ich ein Bild von bunt bemalten Ostereiern in den Blog stellen. Habe mir damals große Mühe gegeben sie selbst zu bemalen. Es gibt da ja die unterschiedlichsten Techniken, vom reinen Malen mit Farbe, Mehrschichtbemalen mittels Wachs und Strukturen herauskratzen usw. Leider finde ich diese Fotos jetzt nicht. Muss also eine Osterglocke dafür rein in den Beitrag.

Wenn ich Morgen die Praxis dicht mache, geht es gleich danach auf die Autobahn…mal schnell fast 900km hinter mich bringen. Wann sonst soll man seine Familie über solche Distanz besuchen, wenn man doch wenigstens ein paar Tage gemeinsam verbringen möchte. Da kommen einem Feiertage in solcher Reihenfolge gerade recht.  Schließlich geht es erst am Dienstag wieder mit der Arbeit weiter.

Jetzt hoffe ich nur, dass das Wetter halbwegs mitspielt und die Autobahn nicht zugestaut ist. In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes und erholsames Ostern!

Noch schnell einen Blick auf die Preise an der Tankstelle … wow, 1,45€ … na ja, ich war gestern schnell mal auf der anderen Seite und habe 1,12€ gezahlt.

Flammenmeer

 DSCF7466

So sah der Himmel am heutigen Abend aus – ist doch ein schöner Übergang ins Wochenende. Vom See in Richtung Norden gefahren, hieß heute in einen Sturm einzutauchen. Auf den Straßen lagen Äste, Blätter vom letzten Jahr wirbelten durch die Luft und auf der Autobahn musste man schon ganz schön aufpassen, weil es ziemlich starke Windböen von den Seiten gab. Und dann im Allgäu angekommen … schnell rein ins Haus, weil es anfing zu gießen. Und als das dann endlich vorbei war – na ja, zumindest fast – konnte ich diesen Sonnenuntergang bewundern.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende! Und nicht vergessen, die nächste Woche ist kurz und … denkt ans Eier färben ;-))

Dummheit – Ignoranz – böse Absicht? – Oder verstehe ich es nur nicht mehr?

Letztes Wochenende hat der Bundespräsident Deutschlands – ein immer wieder als Autoherstellerland bezeichnetes Land – Horst Köhler seine fachliche Meinung geäußert und seinen Weg zum Umweltschutz klargestellt. Die Benzinpreise müssen noch weiter hoch! Nur so wird der verschwenderisch lebende Bundesbürger erzogen zu mehr Umweltbewusstsein. Ist ja auch klar, wenn die Berufspendler alle mit ihren Porsches, SLK-Mercedes, 7er BMW und SUV (toller Name für diese Kleinbusboliden) zu Arbeit rasen, dann schädigen sie die Umwelt. Sollen sie doch mit Pferden reisen – es sei denn, diese pupsen nachher ozonschichtschädigende Gase – dann bekommen sie auch einen Kat!

Mit dem öffentlichen Nahverkehr könnte man auch reisen – also ich wäre dann nur durch Hin- und Rückreise regelmäßig 2 Tage unterwegs für — knapp 100 km! Da bin ich ja mit dem Fahrrad schneller. Nur leider kann ich auf dem Fahrrad meine benötigten Utensilien kaum transportieren, bleibt also doch nur ein Pferdewagen.

Was ich nicht so ganz verstehe – letztes Jahr wurden mit der Verschrottungsprämie für ältere Autos massive Anreize zum Kauf neuer Autos geschaffen. Sie sollten weniger Abgase produzieren, weniger Sprit verbrauchen – so wurde argumentiert – und der Autoindustrie in der Krise helfen zu überleben, Arbeitsplätze sichern  und gleichzeitig der Umwelt nutzen. Diese Jahr eine neue Linie? Sollen die Autos nun blank geputzt in der Garage oder auf der Straße stehen??? Wusste man damals nicht, dass Autos Benzin verbrennen und Abgase produzieren?

Oder liegt es eher daran, dass man sehr wohl weiß, dass sehr viele nicht nur zum Spaß Auto fahren, auf das Auto angewiesen sind – man betont beim Arbeitsstellensuchen doch auch immer wieder die notwendige Flexibilität – und gar nicht darauf verzichten können. Ich weiß die Zahlen jetzt nicht mehr genau, also es können einige Cent Abweichung sein, aber da steht so eine Rechnung im Raum: bei einem Benzinpreis von ca. 1,35€ (haben wir hier schon lange nicht mehr, aktuell 1,46€) kassiert der Staat steuermäßig schon 90 Cent ein. Das sind dann TÄGLICH einige Millionen an Steuereinnahmen!!! Der Staat ist gerade mächtig klamm und braucht Geld. Liegt da jetzt die Ursache für den neuen Hinweis auf den Umweltschutz durch den Bundespräsidenten?!

Schließlich sollten die Kfz-Steuern auch mal für den Erhalt der Straßen genutzt werden….wurden sie nur nicht. Sind irgendwo im großen Haushaltsloch verschwunden und man hat dann neues erfunden – z.B. die Lkw-Maut. Die Maut für Pkw wird immer noch diskutiert.

Was nun, wenn wirklich alle ihr Auto stehen lassen würden? Der Staat würde massiv in Bedrängnis geraten und Steuerausfälle in Milliardenhöhe kassieren. Aber dann könnte man die Luftverbrauchssteuer einsetzen – da gibt es keine Alternativen! Endlich müssen alle zahlen! Rabatte gibt es für heiße Luft, denn die kommt von den Politikern ;-)) und die brauchen dann nichts zahlen. Stelle mir gerade zu Fuß gehende oder auf dem Pferd und Fahrrad sitzende Bundestagsabgeordnete vor … es seltsames Bild. :-))

Also dann, lasset uns nachdenken, wie wir die Umwelt schützen und … reist ihr zu Ostern mit dem Auto? Will heißen, stellt ihr euch zu den anderen Staugeplagten auf die Autobahn?

lohnen sich solche Strafen???

Verfahren gegen Abofalle.de eingestellt

Pit 
Klein

19.03.2010, 15:00 Uhr Pit Klein

Geld Abzocke 
Brieftasche Betrug Münzen

(Quelle: dpa)

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat mit Zustimmung des Amtsgerichts ihre Ermittlungen gegen die zwei Hintermänner der Abofalle fabriken.de offenbar gegen Auflagen eingestellt.

Die Beschuldigten müssten rund 300 Geschädigten, die Strafanzeige erstattet hatten, den überwiesenen Betrag in Höhe von jeweils 84 Euro innerhalb von zwei Monaten zurückerstatten, berichtete der IT-Branchendienst "Heise" am Freitag. Außerdem kämen jeweils 30.000 Euro an eine von der Staatsanwaltschaft vorgegebene gemeinnützige Einrichtungen hinzu, hieß es.

fabriken.de wurde von der Connects 2 Content GmbH veranstaltet und angemeldete Benutzer nach einer kostenfreien Phase mit der Newsletter-Nachricht überwacht, dass für die vermeintliche Dienstleistung künftig 84 Euro jährlich fällig würden. Nach entsprechenden Strafanzeigen wurde die Staatsanwaltschaft aktiv. Nach "Heise"-Angaben liefen auf das Firmenkonto der Verdächtig rund 700.000 Euro auf.

(Quelle:magnus.de)

Alles mögliche Aktuelle – und mein Senf dazu

DSCF7689

Als erstes einen schönen Sonnenaufgang – Brasilien, Atlantikseite – um auch uns bibbernden Europabewohnern etwas Gutes zu gönnen. Aber es ist ja bald Frühling und dann sollte auch das Wetter sich an den Kalender halten und uns mit wärmeren Temperaturen beglücken.

Aber übers Wetter wollte ich gar nicht schreiben. Lieber über aktuelle Dinge – zum Beispiel hat Deutschland seinen Kandidaten für den Grand Prix gewählt. Per länger andauernder TV-Show-Serie. So ein Mist, hab ich doch schon wieder nichts davon gesehen 😉 Also meine GEZ-Gebühren demzufolge nicht ausgenutzt. Der deutsche Außenminister wird gerade durch die Medien gezerrt – jetzt hat man doch herausgefunden, wie immer rein zufällig, dass er seine Angehörigen protegiert. Seinen Bruder, bzw. dessen Firma (seltsam, deren Sitz ist die Schweiz), bei einem Treffen von Unternehmen in Asien und jetzt hat er seinen Lebenspartner – tja, nicht jedes Land hat einen schwulen Minister – andere sehen es sogar noch immer als eine Art Krankheit an – mit nach Brasilien genommen. Aber Vetternwirtschaft wird doch in diesen Kreisen immer betrieben – schon allein, um sich den Rücken frei zu halten.

Dann hat man den reichsten Mann der Welt festgelegt – ein Mexikaner mit über 53 Milliarden – was will der wohl mit so viel Vermögen und … ist Mexiko nicht eines der ärmsten Länder?! Bill Gates – sonst immer der reichste – steckt seit Jahren Milliardenbeträge seines Vermögens in Projekte gegen Armut und gegen Krankheiten  in Asien und Afrika – eine sehr gute Einstellung finde ich. Schade nur, dass kaum ein anderer dieser Superreichen es ihm gleich tut. Ach ja – Aldi Süd – Besitzer ist nur auf Platz 10 – gibt meines Wissens aber nichts ab.

Nächstes heißes Thema – Mißbrauchsfälle in kirchlich betriebenen Einrichtungen – war doch eigentlich auch schon immer dort üblich. Nur jetzt hat man andere Medien und andere Interessen – Skandale lassen sich gut verkaufen – ändern wird sich wenig. Ich finde es weltfremd, wenn Menschen sich einen derartigen Zwang, nicht zu heiraten, keinen Sex zu haben – also Zöllibat – auferlegen. Im Ergebnis dessen konnten sie sich meist doch nicht daran halten und haben es dann eher heimlich (unheimlich) betrieben. Also ich persönlich halte gar nichts davon und finde es unnatürlich. Gleiches bei dieser Art Selbstkasteiung – sollen sie doch lieber gleich in ein SM-Studio gehen ;-)) Immer diese Scheinheiligkeit. Wasser predigen und ordentlich Wein saufen!

Ansonsten beginnt wohl heute wieder der Formel 1 – Zirkus und Morgen die Paralympics.

wer will eine echte Million haben?

Geld kann man doch nie genug haben. Also wer eine Million haben möchte, der braucht sich nur an diesen Herrn oder seine Gesellschaft wenden. Ach ja, ein kleiner Teil ist zu beachten – wer diese Million haben möchte muss nur eins machen, überzeugend nachweisen, dass es sich um ein Wunder handelt. Animoticon Ist doch eigentlich gar nicht so schwer, denn schließlich finden sie doch immer wieder statt…..oder? Irgendwie ist es genau mein Bereich, denn hier im Süden werde ich ständig damit konfrontiert. Hier gibt es so viele Wunderheiler, sogar eine Ausbildung zum Wünschelrutengänger an der Volkshochschule, Wahrsager usw. Jede Woche ist die Zeitung voll davon.
Also Leute, ran an die Million! Und dazu dieser Link:
http://www.naklar.at/content/features/randi/

Kalt!!!

Auch wenn ich mir das Wochenende wieder einmal mit Weiterbildungen ver… habe, konnte ich doch ein paar Fotos schießen. Nachdem bereits der Vorfrühling mit Temperaturen bis 15 Grad vorbeigeschaut hat, kam der Winter noch einmal mit Gewalt zurück. Wir hatten auf einmal Sturm und Schneefall – und die Folgen waren – querstehende und festgefahrene Lkw., Pkw. (den Typ habe ich nicht mehr erkennen können), die sich per Auffahrunfall in ihre Einzelteile zerlegt haben. Idioten, die aus Seitenstraßen schießen und in den Gegenverkehr schlittern. Aber auch solche, die nicht zu Hause bleiben wollen und lieber mit Schrittgeschwindigkeit Landstraßen voll stauen. Also irgendwie war ganz schön was los auf der Straße. Ich bin trotzdem rechtzeitig am Schulungsort eingetroffen, was andere nicht schafften. Aber bis zum Mittag trudelten noch ein paar ein – sie sind zusätzlich zur Wetterlage – per Navigationsgerät über viele nette kleine Orte gelenkt worden ;-))

Aber obwohl wieder Temperaturen weit unter Null herrschten, sah ich die ersten “Badegäste” im Bodensee

DSCF7411 also mir wäre es zu kalt, obwohl es gerade ein sehr klares Wasser ist. Aber die Fische sind bestimmt auch nicht zu sehen, weil die bestimmt um irgendeinen warmen Ofen sitzen.

 

DSCF7408 a…kalt und menschenleer sind die Straßen. Wenn man bedenkt, dass es in ca. 3 Wochen schon ganz anders aussehen wird – Menschenmassen fluten durch alle Gassen, es ist dann Ostern!

DSCF7407

 

DSCF7416 und so sieht es gerade vor meinem Fenster aus. Die Temperatur – aktuell minus 12 Grad.